Bericht: Erster Mac auf ARM-Basis im nächsten Jahr

0

Auf der anderen Seite würde ich behaupten, dass Apple da noch einen langen Weg vor sich hat Selbst wenn man 2021 – wenn, dann sicher Ende 2021 – startet, wird man noch viel Arbeit im Nachgang haben Nicht nur Apple, sondern vermutlich auch die Entwickler Kann Apple allerdings seine Leistung, die man bei iPad und iPhone bezüglich der Prozessoren hinlegt, auf den Mac übertragen, dann wird es sicher spannend

Apple entwickelt immer mehr eigene Chips, um eine größere Kontrolle über die Leistung seiner Geräte zu erhalten und sie von der Konkurrenz abzuheben.

Wenn Macs, iPhones und iPads mit derselben zugrunde liegenden Technologie betrieben werden, dürfte es für Apple einfacher werden, das Ökosystem seiner Anwendungen zu vereinheitlichen.

Auch würde man weniger abhängig sein von Intel.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Dadurch könnte sich Apple zusätzlich natürlich mit seinen Macs noch stärker von Windows-PCs abgrenzen – aktuell geschieht das in erster Linie über die Software, namentlich macOS.

Einem neuen Bericht des US-Mediums Bloomberg zufolge, plant Apple die Einführung von Mac-Rechnern, die auf der ARM-Prozessorarchitektur basieren.

Davon hört man nicht das erste Mal, dies ist seit längerem im Gespräch.

Bloomberg zitiert Quellen, die mit der Angelegenheit vertraut sein sollen.

Bereits ab 2021 sollen die neuen Macs auf den Markt kommen.

Derzeit entwickelt Apple wohl drei eigene Lösungen, die momentan auf dem A14 basieren, den man vermutlich Ende des Jahres auch in den neuen iPhones des Unternehmens sehen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply