Corona: Huawei implementiert eine API für das Kontakt-Tracing

0

Integriert wurde die API in ein Update des HMS Core – Version 4.

1.

0.

301.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Auch hier dient Bluetooth Low Energy (BLE) als Grundlage, um andere Geräte zu orten und anonymisiert Berührungspunkte mit Infizierten zu erkennen.

Huawei gibt dabei auch zum Datenschutz Aufschluss und alles klingt so, als gehe man 1:1 wie Google und Apple vor.

Google wollte sein Framework dabei auch anderen Herstellern zur Verfügung stellen, eventuell hat Huawei also direkt darauf aufgesetzt.

Huawei hat seine API für das Kontakt-Tracing an mobilen Endgeräten freigegeben.

Apple und Google hatten da ja schon vorgelegt, Huawei musste aber selbst Hand anlegen, da die Chinesen ja nicht mehr auf die Google-Dienste setzen dürfen.

Über die API allein ist aber natürlich noch kein Tracing möglich.

Es handelt sich dabei quasi nur um die Basis, auf welcher die offizielle App der Bundesregierung dann aufsetzen kann.

Durch das Update des HMS Core ist sichergestellt, dass auch Besitzer von Huawei-Smartphones ohne Google-Dienste die Corona-Warn-App werden nutzen können.

Werdet ihr sie installieren? In unserer letzten Umfrage fielen die Urteile dazu ja sehr gespalten aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply