„Crucible“: Amazons Spiel wird nach rauem Start generalüberholt

0

Die Maßnahmen werden natürlich in feinster PR-Sprache als rein positive Aktion verpackt, zeigen aber wohl eher, dass „Crucible“ bisher nicht den erhofften Eindruck in der Gaming-Community hinterlassen hat.

Zunächst wolle man nun in einer ersten Phase die Basis überarbeiten – also Kernfeatures ergänzen, die Stabilität verbessern und das Gameplay optimieren – etwa möglicherweise durch eine Mini-Map.

In einer zweiten Phase wolle man dann neue Features ergänzen – da könne man noch keine Details nennen, denn was man da abliefern werde, hänge auch stark von den Rückmeldungen aus der ersten Phase ab.

Demnach streckt man die Pre-Season-Phase nun erst einmal auf unbestimmte Zeit weiter.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Dadurch wolle man Zeit erhalten, um fehlende Funktionen nachzureichen  – etwa Voice-Chat.

Zudem werde man in dieser Zeit auch das Gameplay verfeinern.

Spannenderweise streicht man zudem sogar zwei Modi: Alpha Hunters und Harvester Command fallen bald weg.

Stattdessen wolle man sich im Entwicklerstudio voll und ganz auf den Modus Heart of the Hives konzentrieren.

Amazon hat mit „Crucible“ eines seiner ersten Games veröffentlicht.

Hinter dem Spiel steckt Relentless Studios.

Der Start des Free-to-Play-Titels verlief eher holprig, zumal das Spiel laut den meisten Reviews zwar ganz ordentlich sei, aber zu wenig aus der Masse der aktuellen Multiplayer-Titel heraussteche.

Das hat man wohl auch bei Amazon bzw.

Relentless Studios gemerkt und verpasst dem Game nun kurz nach dem Launch schon eine Frischzellenkur.

Ich denke, dass der aktuelle Markt mit Multiplayer-Shootern a la „Crucible“ recht vollgestopft ist.

Da hat man nun bei Amazon bzw.

Relentless Studios keine andere Wahl, also nochmal ans Werk zu gehen, um die Community für sich zu gewinnen.

Mal sehen, ob die Generalüberholung Früchte tragen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply