Deutsche Entwickler veröffentlichen wohl bald eine Corona-App in Liechtenstein

0

Spahn habe zu lange Handynutzer erst über Funkzellen orten wollen und habe dann wiederum später zu lange Ansätze mit zentraler Datenspeicherung forciert, bis schließlich auf öffentlichen Druck doch zu einem dezentralen Ansatz umgeschwenkt wurde.

Generell sei die Kommunikation da sehr diffus verlaufen, da Spahn zwischenzeitlich auch noch von einer Quarantäne-App sprach, die er unglücklicherweise als „Überwachungs-App“ bezeichnete, was nicht gerade auf Zuspruch stieß.

Kritisiert wurde in Deutschland auch, dass mit der Entwicklung der Corona-App SAP und die Deutsche Telekom beauftragt wurden Beide Unternehmen seien nämlich nicht auf die Entwicklung von Apps für private Endnutzer spezialisiert Somit wäre der Auftrag vielleicht besser an Anbieter gegangen, die da mehr involviert sind Bemängelt wird da auch die Kommunikation durch das Kanzleramt sowie das Bundesgesundheitsministerium – speziell durch den Minister Jens Spahn von der CDU

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Damit wollen die Entwickler wohl auch etwas trotzig zeigen, dass Deutschland schon so weit sein könnte, wenn die Politik schneller reagiert hätte.

Auch die für Liechtenstein geplante App basiert auf einer dezentralen Lösung und verspricht hohen Datenschutz.

Wie die für Deutschland geplante Lösung, so setzt sie auf Bluetooth und soll Nutzern eine Nachricht übermitteln, wenn sie mit infizierten Personen Kontakt hatten.

Die deutsche Corona-Warn-App – ich erinnere an unsere aktuell laufende Umfrage zum Thema, soll erst Mitte Juni erscheinen.

Entwickelt wird sie von SAP sowie der Deutschen Telekom – als Open-Source-Projekt.

Einigen Entwicklern dauerte das zu lange und sie haben sich selbst an eine App gesetzt, die sie nun in Liechtenstein veröffentlichen wollen.

Mal sehen, wann die Corona-Warn-App in Deutschland dann tatsächlich an den Start geht und ob Liechtenstein tatsächlich schneller ist.

Derzeit laufen wohl auch noch Diskussionen über das Logo-Design der App und eine finale Version ist noch nicht fertiggestellt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply