Drillisch führt free-prepaid ein

0

Bei mehreren Tarifoptionen surfen die Kunden standardmäßig mit LTE-Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s – man ist hier im o2-Netz unterwegs – wie auch immer ihr dies an eurem Standort bewerten wollt.

Die Aktivierung der free-prepaid SIM-Karte erfolgt durch eine Video-Identifikation über den Partner Deutsche Post.

free-prepaid erhebt darüber hinaus keine weiteren Kosten, weder einen Startpaketpreis noch Versandkosten Im Handel gibt es keine Codes, die man erwerben kann, das Ganze erfolgt über das Kundencenter

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Zum Einstieg bietet free-prepaid eine kostenlose Testphase von vier Wochen mit dem Paket „Clever S“.

Der Tarif beinhaltet 1 GB Datenvolumen sowie 100 Einheiten, die flexibel zum Telefonieren oder für SMS eingesetzt werden können, so der Anbieter in seiner Mitteilung an die Presse.

Sofern zum Ablauf der vierwöchigen Testphase nicht gekündigt wurde, steht das Paket „Clever S“ anschließend für 4,95 Euro zur Verfügung.

Drillisch, seit 2017 mehrheitlich zu United Internet gehörend und mit zahlreichen Marken am Markt vertreten (smartmobil.

de, yourfone, sim.

de, DeutschlandSIM, PremiumSIM, winSIM, simply, maXXim, discoTEL sowie eteleon und M2M-mobil) bietet nun auch ein Prepaid-Angebot an, ist also nicht mehr auf das klassische Laufzeitmodell mit Vertrag fixiert.

free-prepaid ist eine[sic]Zeichen der Drillisch Online GmbH

Ich habe hier einmal eine Übersicht für die Interessierten rausgekramt:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply