Dropbox: Nachfrage nach Cloud-Produkten liefert Dropbox erste Reingewinne

0

Nach eigenen Aussagen von Dropbox ist die Zahl an zahlenden Kunden im ersten Jahresviertel auf 14,6 Millionen Nutzer angewachsen Zum Vergleich: Im Vorjahr konnte man noch 13,2 Millionen Nutzer melden Positive Auswirkungen hatte dies auch auf den Aktienkurs des Konzerns, welcher in diesem Jahr bereits um 22 % zulegte

Dropbox ist wohl einer der Gewinner der Coronakrise, zumindest mit Blick auf das erste Quartal hat Dropbox von der gestiegenen Nachfrage nach Cloud-Software profitiert und Gewinne von rund 40 Millionen Dollar eingefahren.

Während der Coronakrise wurden weltweit zahlreiche Mitarbeiter ins Home-Office geschickt, weshalb die Nachfrage nach Cloud-Produkten logischerweise anstieg.

Erzielen konnte man einen Umsatzzuwachs von 18 % auf 455 Millionen Dollar – damit übertraf man wie bislang sämtliche Schätzungen von Analysten.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Coronakrise hat wohl überwiegend negative Auswirkungen auf die Wirtschaft – nicht so bei Dropbox.

Laut einem Bericht konnte der US-Konzern im ersten Quartal 2020 erstmals Nettogewinne vermelden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply