Facebook kauft Giphy

0

Angeblich nicht.

Man verwende die API von Giphy seit Jahren, nicht nur in Instagram, sondern auch in der Facebook-App, Messenger und WhatsApp.

Giphy wird seine Bibliothek (einschließlich seiner globalen Inhaltssammlung) weiterhin betreiben, und man freue sich darauf, weiter in die Technologie und die Beziehungen zu Content- und API-Partnern zu investieren.

Es wird weiterhin möglich sein, GIFs hochzuladen; Entwickler und API-Partner werden weiterhin den gleichen Zugang zu den APIs von Giphy haben; und die kreative Gemeinschaft von Giphy wird weiterhin in der Lage sein, großartige Inhalte zu erstellen, so Facebook.

Um 400 Millionen Dollar werden als Kaufpreis gemunkelt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Krasser Zukauf, den Facebook da tätigt.

Man kauft nämlich Giphy.

Die fingen mal als kleiner Sharing-Dienst für GIF-Dateien an, bauten das Ganze dann aber Stück für Stück weiter aus.

Facebook selbst schreibt, dass Giphy heute bereits 50 Prozent seines Datenverkehrs von Facebook bezieht – die Hälfte aus Instagram.

Offenbar ein Zeichen, dass da was bei Instagram fehlt.

Man baut aber nicht nach, sondern kauft zu – und wird Giphy in Instagram integrieren.

Das Aus für Giphy?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply