Facebook Messenger Rooms gehen nun international an den Start

0

Die Räume lassen sich sowohl öffentlich zugänglich machen als auch sperren bzw.

nur privat teilen.

Wie damit verfahren wird, liegt in den Händen des Raum-Erstellers.

Das Erstellen von Räumen soll später zudem auch in Portal, Instagram Direct und WhatsApp möglich gemacht werden.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Als weitere Features erwähnte man bereits KI-gestützte Hintergründe, Stimmungsbeleuchtungsfilter, AR-Effekte und auch 360-Grad-Hintergründe.

Ende April hatte Benny schon über die Facebook Messenger Rooms gebloggt.

  Es wird für Messenger-Nutzer dadurch möglich, „Räume“ für Videokonferenzen mit bis zu 50 Teilnehmern insgesamt zu erstellen.

In die Räume lassen sich sogar auch Personen einladen, die kein Facebook-Konto besitzen.

Starten lassen sich die Räume über den News-Feed bzw.

Gruppen und Veranstaltungen.

Wie das soziale Netzwerk nun bestätigt hat, so werden die Facebook Messenger Rooms jetzt international ausgerollt.

Wollt ihr die Facebook Messenger Rooms nutzen, benötigt ihr natürlich die aktuellsten App-Versionen aus dem Apple Store, Google Play, dem Microsoft Store oder eben dem Mac App Store.

Die Verteilung scheint aber in Schritten zu erfolgen, ich sah mich unter Android noch vergeblich nach dem Feature um.

Wie sieht es bei euch aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply