Firefox 76: HTTPS-only-Modus macht auf Wunsch das Surfen sicherer

0

Mit Version 76, die im Mai erscheinen soll, wird Mozilla aber einen HTTPS-only-Modus einführen, den der Nutzer auf Wunsch über den about:config-Schalter dom.

security.

https_only_mod aktivieren kann.

Firefox wird dann nur noch HTTPS-Traffic akzeptieren und auch eingebundene Addons der Webseiten versuchen verschlüsselt zu laden.

Sind diese oder die komplette Webseite nicht über HTTPS erreichbar, wird auch nix angezeigt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Selbst wenn ihr http://* in der Adressleiste eingebt, werdet ihr immer auf die HTTPS-Version umgeleitet.

Kann ganz nützlich sein, um sein Surfverhalten etwas umzustellen und keine unsicheren Webseiten mehr anzusteuern.

Leider haben selbst viele große Webseiten noch nicht umgestellt.

Dass sich nicht nur gute Jungs und Mädels im Netz herumtreiben, ist sicher allen klar Sicherheit ist also ein hohes Gut, wenn man sich im Netz bewegt Dazu gehört beispielsweise, dass Webseiten ihre Inhalte via HTTPS ausliefern und nicht mehr über das unverschlüsselte HTTP-Protokoll Chrome informiert schon länger, wenn Webseiten unverschlüsselt kommunizieren und auch Firefox hat Methoden im Bauch, die für möglichst viel HTTPS-Traffic sorgen

Chrome regiert unangefochten den Browsermarkt und es scheint auch kein Ende in Sicht.

Rechnet man alle Browser hinzu, die mittlerweile auf Chromium aufsetzen, dann bleibt nicht mehr viel Marktanteil für Safari, Firefox und – ja der wird noch genutzt – den Internet Explorer.

Die Änderung ist bereits in der Nightly-Variante verfügbar, die finale Version soll am 5.

Mai verteilt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply