Fitbit Pay ab sofort für Commerzbank-Kunden

0

Um Fitbit Pay zu nutzen, muss zunächst die eigene Kreditkarte der Commerzbank der Fitbit Pay Brieftasche hinzugefügt werden Die Einrichtung erfolgt über die Fitbit-App: die eigene Fitbit Charge 4, Fitbit Charge 3 Special Edition, Fitbit Ionic oder Fitbit Versa 2 auswählen, die eigene Bankkarte hinzufügen und mit dem Fitbit-Gerät überall dort zahlen, wo kontaktloses Bezahlen möglich ist Fitbit Pay nutzt laut Hersteller für die Transaktionen eine Token-basierte Plattform Das sorgt dafür, dass keine Information von der Karte unautorisiert zum Händler oder zu Fitbit selbst gelangen kann Darüber hinaus ist der Nutzer durch eine PIN geschützt, die er während des Setups festlegt

Die Commerzbank und Fitbit haben heute mitgeteilt, dass Fitbit Pay ab sofort allen Commerzbank-Kunden zur Verfügung steht.

Die Kooperation bringt Fitbit Pay erstmals direkt zu den Kunden einer deutschen Großbank.

Fitbit Pay gibt es auf der Fitbit Charge 4, dem neuesten Fitnesstracker von Fitbit und seit März auf dem Markt, sowie auf der Charge 3 Special Edition, den Modellen der Fitbit Versa-Smartwatch-Familie und der Fitbit Ionic.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Apple Pay und Google Pay sind sicherlich die verbreitetsten Wearable-Zahlweisen, aber es gibt noch andere, beispielsweise Garmin oder auch Fitbit.

Fitbit, mittlerweile zu Google gehörend, hat nun eine Neuerung zu verkünden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply