Für 1,5 Milliarden Euro: Telefónica Deutschland verkauft über 10.000 Mobilfunkmasten an Telxius

0

Man verspricht, dass sich Telxius in den kommenden vier Jahren um zusätzlich 2.

400 neue Standorte kümmern und diese erschließen will.

Man stärke durch diese Transaktion seine „finanzielle Stabilität“, sprich: Das Unternehmen will damit seine Bilanzen entlasten.

Ganz abgeschlossen ist der Handel noch nicht, derzeit fehle noch die finale Zustimmung der zuständigen Behörden – vor allem die des Bundeskartellamtes, heißt es weiter.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Zum spanischen Konzern Telefónica gehört unter anderem seit 2016 auch zur Hälfte das Telekommunikations-Unternehmen Telxius mit Sitz in Madrid.

Wie die Telefónica Deutschland nun mitteilt, habe man dorthin jetzt 10.

100 Funkmasten für einen Kaufpreis von 1,5 Milliarden Euro verkauft.

Hierbei handle es sich vorrangig um Masten, „die sich zum allergrößten Teil auf Gebäudedächern befinden„.

Dabei verbleibe das Eigentum an jenen Masten weiterhin bei der Telefónica, um diese weiterhin zum Betrieb des Mobilfunknetzes zu verwenden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply