Google Chrome & Microsoft Edge: Drag&Drop-Verhalten soll geändert werden

0

Der Commit ist bereits in der Canary-Version von Chrome (Version 85.

0.

4163.

0) verfügbar, sollte zeitnah auch in den Testversionen von Edge landen.

In ein paar Wochen wird das Ganze dann in den finalen Versionen verfügbar sein.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Der Microsoft-Edge-Entwickler Eric Lawrence hat nun einen kleinen aber wichtigen Commit im Chromium-Gerrit abgesetzt, der genau das Problem adressiert.

Dateien, die aus Versehen fallen gelassen werden, werden demnächst in einem neuen Tab geöffnet.

Damit behaltet ihr die eingegebenen Daten und könnt einen neuen Versuch starten.

Das Öffnen im selben Tab soll aber auf Wunsch immer noch möglich bleiben.

Habt ihr schon mal ein Formular auf einer Webseite ausgefüllt, das einen Upload einer Datei erforderte.

Ja? Dann kennt ihr vielleicht folgendes Problem: Ihr habt mühsam alle Daten in das Formular eingetragen, vielleicht auch eine längere Begründung für irgendwas in ein Textfeld eingetragen und möchtet nun die Datei hochladen.

Upload-Boxen geben euch meist die Möglichkeit, die Datei entweder über ein Auswahlfeld aus dem Explorer oder Finder auszuwählen oder eben per Drag&Drop einfach auf die Box zu ziehen.

Lässt man nun versehentlich die Maustaste zu früh los oder trifft das Feld nicht genau, öffnet der Browser die Datei in dem Tab, in dem ihr gerade hart gearbeitet habt.

Zack – alle Daten weg.

Users can easily lose work if they drag/drop a file or URL into a tab  that does not consume the dropped data (e.g. as a file upload). Rather than navigating the current tab (blowing away whatever was in it), instead open the dropped URL in a new foreground tab.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply