Google Chrome: Ressourcenintensive Werbung soll künftig ausgeblendet werden

0

Bei einer Analyse hat Google nun Werbeanzeigen ausgemacht, die einen hohen Anteil an Geräteressourcen wie Batterie- oder Netzwerkdaten verbrauchen – zum Beispiel, weil diese Crypto-Währungen schürfen oder unoptimiert sind – und somit die Akkulaufzeiten mobiler Geräte verkürzen oder gar Netzwerke verstopfen.

Chrome begrenzt die Ressourcen, die eine Anzeige verwenden kann und informiert den Benutzer, wenn dieses Limit erreicht wurde:

Erst im Februar hat sich Google mit Better-Ads-Standards gegen aufdringliche Werbung ausgesprochen und bereits seit längerem entfernt Chrome missbräuchliche Werbeanzeigen – da wäre es vielleicht auch mal angebracht das eigene Ad-Sense-Team unter die Fittiche zu nehmen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Vorerst soll das ganze experimentell zur Verfügung stehen und erst Ende August über den normalen stabilen Chrome-Browser verteilt werden.

Man wolle Werbetreibenden einen entsprechenden Vorlauf gehen, um ihre Anzeigen anzupassen oder zu optimieren.

Details stellt Google an dieser Stelle zur Verfügung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply