Google reduziert Videoqualität der Nest-Kameras aufgrund des Coronavirus

0

Eine Nest Cam IQ schiebt im Monat beispielsweise auf der hohen Videoeinstellung bis zu 400 GB Daten durch das Netz Verringert man diese Einstellung auf eine geringere Stufe, sind es noch 300 GB

Seid ihr Besitzer von Nest-Überwachungskameras? Ist das der Fall, dann ist euch beim Ansehen der Aufnahmen eventuell aufgefallen, dass die Qualität etwas schlechter ist.

Das liegt nicht am Internet, sondern an Google selbst.

Das Unternehmen informiert seine Nest-Nutzer aktuell per Mail darüber, dass man die Qualität der Videos temporär nach unten schraubt, um die Belastung des Internets in Zeiten des Coronavirus und #stayathome zu verringern.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

To answer the global call to prioritize internet bandwidth for learning and working, in the next few days we’re going to be making a few changes. We believe these changes have the potential to help make it easier for communities to keep up with school, work, and everything in between.

Solltet ihr mit der Änderung durch Google, über die ihr auch in der App informiert werdet, nicht einverstanden sein, dann könnt ihr diese Qualitätseinstellung wieder per Hand nach oben drehen.

Google ändert also einfach die Standardeinstellung, ohne euch zu fragen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply