Huawei entwickelt wohl erste Smartphones mit Under-Display-Kameras

0

Bei beiden Modellen aus dem Patent unterscheidet sich das Design der Rear-Kamera Einmal sehen wir einen kreisrunden Hügel, einmal die Anordnung untereinander Huawei ist dabei natürlich nicht alleine mit derartigen Ideen: Auch Oppo und Xiaomi arbeiten an Smartphones, welche die Frontkamera unter den Bildschirm schieben sollen Man hofft, dass die Technik noch vor Ende des Jahres 2020 marktreif sein könnte Mit frei erhältlichen Smartphones würde ich persönlich aber nicht vor 2021 rechnen

Das Artikelbild zeigt dabei nachbearbeitete Bilder von Letsgodigital, die auf einen Patentantrag Huaweis zurückgehen.

So ist es wohl Huaweis Ziel, die Rahmen um das Display noch weiter zu reduzieren.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Neue veröffentlichte Patente, allerdings bereits eingereicht im Oktober 2019, geben darüber Aufschluss, dass eine Art Vollbild-Telefon angestrebt wird.

Auf physische Tasten an den Seiten sollen die Geräte wohl ebenfalls verzichten – eine gewagte Entscheidung.

Stattdessen werde der Power-Button an die Oberseite verlagert und die Lautstärke nur noch virtuell geregelt.

Huawei soll bereits an ersten Smartphones basteln, die ihre Frontkameras unter den Bildschirm integrieren würden.

Geplant sind derartige Designs dann wohl für kommende High-End-Serien wie eben die Mate- und P-Reihen.

Ab welcher Generation die Chinesen bereit sein könnten, ist aber natürlich offen.

Bei den für 2020 geplanten Mate 40 dürfte es wohl noch nicht so weit sein.

Spannend wird aber sein, wie am Ende die Bildqualität ausfallen wird: Denn auch wenn das Design dadurch schicker wird, dürften sich manche Anwender daran stören, wenn dafür die Fotos der Frontkameras qualitativ leiden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply