iPhone SE 2020: Kein U1-Chip an Bord

0

Weiterhin wird wohl auch die neue CarKey-Technologie, die es möglich macht das Auto – sofern kompatibel – mit dem iPhone zu öffnen, auf diesen Chip setzen Auch hier würden SE-Nutzer leer ausgehen Genau werden wir das aber erst wissen, wenn wirklich klar ist, wie AirTags und Carkey funktionieren

Neben der nicht vorhandenen Tele- oder Ultraweitwinkellinse, HDR nur für Videos mit 30 fps etc.

findet sich im iPhone SE auch kein U1-Chip.

Dieser wurde mit dem iPhone 11 im September eingeführt und nutzt eine Ultrabreitband-Technologie zur Ortung von Geräten, wie eine miniaturisierte Version des GPS.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Eben dieser Chip wird vor allem dann wichtig werden, wenn es um angeblich in Bälde erscheinenden AirTags geht.

Die kleinen Tracker sollen den U1-Chip nutzen, um das damit getaggte Gerät finden zu können.

Sollten die AirTags als Ausweichvariante nicht auch Bluetooth-Mesh unterstützen, wie es etwa die AirPods und ältere Geräte tun, dann würde das bedeuten, dass das iPhone SE nicht kompatibel mit den kleinen Trackern wäre – dies ist aber sicher unwahrscheinlich.

Das neue iPhone SE ist da – und meiner Meinung nach könnte Apple damit wieder richtig beim Kunden einschlagen.

Sicherlich muss man hier und da Abstriche in puncto Features machen (beispielsweise gibt es keinen Nachtmodus, der aber mit NeuralCam und Co.

dennoch genutzt werden kann), dennoch ist das Teil ein richtig potentes Smartphone, das locker durch die nächsten Jahre führen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply