Klassische Doom Re-Releases benötigen ein Bethesda.net-Konto, das gespielt werden muss, und Fans sind nicht glücklich.

0

Auf der QuakeCon 2019 kündigte Bethesda die Wiederveröffentlichungen der ersten drei Doom-Titel an, die den Spielern die Möglichkeit geben, das, was die Old-School-Shooter zu bieten haben, noch einmal zu erleben, bevor Doom Eternal am 22. November herauskommt.

Die Sache ist die, dass sich die Spieler in ein Bethesda.net-Konto einloggen müssen, bevor sie eines der drei spielen können, was sowohl bei Fans des Franchise als auch bei Newcomern nicht gut ankommt.

Als eine Art Silberstreifen verlangen Doom und Doom 2 nur, dass sich die Spieler einmalig einloggen, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass sie für das Spielen noch einen Online-Konto benötigen. In der Zwischenzeit erfordert Doom 3, dass sich die Spieler ständig anmelden.

Das ist etwas seltsam, wenn man bedenkt, dass das Trio ursprünglich Offline-Spiele waren, die bis in die 90er Jahre zurückreichen. Sicher, Doom und Doom 2 hatten beide Multiplayer-Unterstützung. Allerdings war es nicht online, sondern lokal.

Wie bereits erwähnt, sind die Fans nicht gerade glücklich über die Anmeldeanforderung, und sie gingen zu Twitter, um ihre Frustrationen auszudrücken.

Während sich die einen geradezu beschweren, haben andere anscheinend ihre kreativen Säfte fließen lassen und den ganzen Tohuwabohu in ein Meme verwandelt – das heißt, sie haben anderen populären Spielen wie Super Mario, The Legend of Zelda und Castlevania die Login-Warnung aufgezwungen.

Die Wiederveröffentlichungen von Doom, Doom 2 und Doom 3 sind auf dem Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One, Android und iOS verfügbar. Doom und Doom 2 kosten $4,99 pro Stück, während Doom 3 mit $9,99 bewertet wird.

Doom Online?
Reaktionen der Fans

Share.

Leave A Reply