Microsoft kommentiert die Tech-Demo der PlayStation 5

0

Deutlich direkter stichelte da der Chef des Xbox-Marketings, Aaron Greenberg, gegen die PS5 und ihre der Xbox Series X unterlegene Hardware:

Der Leiter der Xbox-Sparte, Phil Spencer, lobte in einem Tweet das Team von Epic, den Machern der Unreal Engine 5.

Die Sony-Konsole überging er geflissentlich und erklärte stattdessen, dass die Xbox Game Studios sich schon freuten die Innovationen der Engine für die Xbox Series X zu nutzen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Gestern erschien eine Demonstration der kommenden Unreal Engine 5, welche parallel auch als Tech-Demo für die Sony PlayStation 5 herhalten durfte.

Natürlich wird die Unreal Engine 5 aber nicht nur zur PS5 kompatibel sein, sondern auch als Grundgerüst für PC-Spiele und Games für die Xbox Series X herhalten.

Und so war auch Microsoft nicht weit, um die Demo zu kommentieren.

Die UE 5 wird Entwicklern im Übrigen erst ab 2021 vollständig zur Verfügung stehen – die ersten Spiele für die Xbox Series X und die PS5 werden also noch die Unreal Engine 4 bemühen müssen.

Epic hat allerdings schon erklärt, dass der hauseigene Dauerbrenner „Fortnite“ 2021 den Wechsel zur Unreal Engine 5 vollziehen werde.

Greenberg tweetete, er könne quasi nicht abwarten, bis er die Unreal Engine 5 auf der leistungsfähigsten Konsole der Welt zu sehen bekomme – damit ist freilich nicht die PS5, sondern die Xbox Series X gemeint.

Da finden eben die üblichen Seitenhiebe statt, die man so von Microsoft und Sony erwarten kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply