Microsoft To Do: Neue Listenansichten und weitere Neuerungen

0

Ebenso gibt es gegliedert nach Listen die Möglichkeit die erledigten Elemente in einer intelligenten Liste abzufragen:

Während die Wunderlist-Gründer mit dem neuen Projekt „Superlist“ aufwarten werden, verpasste Microsoft To Do neue Features.

Microsoft separiert in To Do nun – auf Wunsch in den Einstellungen – die Listen in „Alle“ und „Erledigte“ Aufgaben.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Alle Listen werden dann in einer Gesamtansicht angezeigt, einzelne Listen sind in Abschnitten geordnet und irrelevante Abschnitte können bei Bedarf eingeklappt werden:

Listen lassen sich nun auch als PDF-Datei speichern und somit beispielsweise per Mail verschicken.

Über das Drei-Punkte-Menü gibt es zudem die Möglichkeit Listen direkt zu drucken – falls ihr nicht mit dem Smartphone durch den Supermarkt rennen wollt und eine Papierliste bevorzugt.

Wer unter iOS auch auf dem Homescreen unerledigte Aufgaben im Blick behalten will, der hat die Möglichkeit den App-Badge auf drei Weisen einzurichten: So kann dieser über Aufgaben informieren, die zu „Mein Tag“ hinzugefügt wurden und unerledigt sind, über alle Aufgaben oder über fällige sowie überfällige Aufgaben informieren.

Wer es vorzieht nicht nochmals separat erinnert zu werden, der kann den entsprechenden App-Badge für iOS auch abschalten.

Beginnend mit der Android-App und bald auch auf anderen Plattformen soll eine neue Heute- und Wochenansicht einziehen.

Von jeder Liste aus lassen sich nun jene Aufgaben anzeigen, die am heutigen Tag fällig sind.

Auch hier gibt es die Möglichkeit wieder andere Abschnitte entsprechend auszublenden, sodass sich Privates und Berufliches gut trennen lassen dürfte.

In Microsoft To Do lassen sich nun nicht nur die erledigten Aufgaben anzeigen, diese sind nun abgetrennt von den unerledigten Aufgaben ans Listenende gerutscht.

Diese lassen sich auf Wunsch nun auch einfacher ein- und ausblenden.

Die Wahl hat man nun auch, wenn es darum geht, wo die neuen Aufgaben hinzugefügt werden.

Auf vielfachen Wunsch gibt es nun die Möglichkeit neu hinzugefügte Ideen und Listenelemente ganz oben auf die Liste zu setzen.

In den Einstellungen lässt sich wählen, ob ihr das Hinzufügen am Anfang oder das klassische hinzufügen am Ende bevorzugt, außerdem habt ihr die Wahl was mit Aufgaben passiert, welche mit einem Stern versehen sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply