Microsoft und Sony planen strategische Zusammenarbeit technik

0

XBox und Playstation: Die Konkurrenten im Gaming-Markt rücken näher zusammen  (Foto: Barone Firenze/ Shutterstock)

Die Unternehmen veröffentlichten am Donnerstag ein gemeinsames Memorandum. Ein Kern der Partnerschaft betrifft das Gaming. Dort waren beide Unternehmen bisher Konkurrenten.

Microsoft und Sony gaben am Donnerstag Pläne für eine strategische Zusammenarbeit bekannt, die sie mit einem „Memorandum of Understanding“ bezeugten.

Im Rahmen der Partnerschaft sollen gemeinsame Cloud-Lösungen innerhalb von Microsoft Azure entwickelt werden, die für die Gaming- und Streaming-Angebote beider Unternehmen genutzt werden können. Auch im Bereich der Halbleitertechnologie und der künstlichen Intelligenz sehen beide Unternehmen Möglichkeiten einer Zusammenarbeit. In der wenig konkreten Ankündigung ist auch die Rede von der Zusammenführung von Sonys Bildsensoren und der KI von Microsoft Azure.

Zwei Konkurrenten rücken näher zusammen

Sony-Chef Kenichiro Yoshida sagte im Rahmen der Bekanntmachung, dass Microsoft schon seit vielen Jahren ein wichtiger Geschäftspartner für Sony sei, obwohl beide Unternehmen „natürlich auch in manchen Bereichen miteinander konkurrierten“. Offensichtlich ist die Rivalität im Bereich der Spielekonsolen. Doch ausgerechnet beim Gamestreaming wollen beide Unternehmen nun zusammenarbeiten. „Unsere Partnerschaft bringt die Rechenleistung von Azure und Azure AI zu Sony, damit diese den Kunden neue Gaming- und Unterhaltungs-Erlebnisse bieten können“, sagte Microsoft-CEO Satya Nadella.

Branchenkenner vermuten, dass der konkrete Anlass für die Zusammenarbeit ein neuer Konkurrent auf dem Gaming-Markt ist. Im März hatte Google auf der Game Developers Conference in San Francisco seine Pläne für seinen leistungsstarken Gamestreamingdienst Stadia bekanntgemacht.

Share.

Leave A Reply