Motorola Edge und Edge+ vorgestellt, das steckt drin

0

Unter der Haube des 1000 Dollar teuren Edge+: ein Qualcomm Snapdragon 865, 256 GB Speicher und 12 GB Micron LPDDR5 RAM.

Sowohl das Edge+ als auch das Edge unterstützen 5G.

Das Display ist 90° gebogen und 6,7 Zoll groß – 90 Hz werden hier als Bildwiederholfrequenz mitgegeben, HDR10 wird unterstützt.

Für den Sound sorgen Stereo-Lautsprecher.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Motorola hat heute das Edge+ vorgestellt.

Mit diesem Android-Smartphone möchte Motorola mal wieder in den oberen Bereich schnuppern – und wenn man nur auf die technischen Spezifikationen schaut, dann steckt schon ordentlich was drin.

Ich enttäusche ungerne, weise Interessierte aber darauf hin: Das Edge+ wird vorerst nicht in Deutschland erscheinen, wohl aber das Edge, doch dazu gleich mehr.

Ähnlich geht es beim Edge zu, da wird ein wenig an der Kamera gespart.

Da gibt es dann 64 MP als Hauptsensor sowie  das 16-MP-Ultra-Weitwinkel-Objektiv nebst 8-MP-Teleobjektiv.

  Das Motorola edge wird mit einem 4500-mAh-Akku sowie Android 10 ausgeliefert.

Auch unter der Haube wurde abgespeckt, hier verrichten 6 GB RAM und der Snapdragon 765 ihren Dienst.

Die Kamera des Motorola edge+ besteht aus einem 108 MP-Hauptsensor, einem 8 MP-Telesensor und einem 16 MP-Ultra-Weitwinkel-Sensor.

Abgerundet wird das Gesamtpaket mit der Option für 6K-Videoaufnahmen, einem 5.

000 mAh starken Akku und der Möglichkeit zum kabellosen Laden wie auch kabellosem Power Sharing.

Die gebogenen Displayränder dienen laut Motorola nicht nur der Ästhetik, sondern ermöglichen durch Edge Touch, Bestandteil der neuen „My UX“-Software, intuitive Interaktionsmöglichkeiten mit dem Smartphone.

Zum Beispiel lassen sich mit einer Streichgeste Benachrichtigungen anzeigen oder Anwendungen wechseln.

Vermutlich lassen sich so auch zahlreiche Fehleingaben produzieren.

Das Motorola edge ist ab Mai zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 599,99 Euro in der Farbe Schwarz in Deutschland erhältlich.

Hier gibt es das Datenblatt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply