Neuer Kurzfilm „Purl“ von Pixar als kostenloser Vorgeschmack auf Disney+

0

Und Anfangs rollte ich beim Ansehen durchaus mit den Augen, denn es sah tatsächlich so aus, als gäbe es da bei „Purl“ ausgelutschte Fronten, bei denen die Männer wie so oft die privilegierten Schurken darstellen Zum Glück dreht sich dieses Muster aber schnell und der Kurzfilm führt zu einem Ende, das glücklicherweise ohne erhobenen Zeigefinger auskommt Aber schaut doch selbst mal rein

„Purl“ erzählt in typischer Pixar-Manier die Geschichte eins kleinen Wollknäuels, das in einem Unternehmen voller „Bros“ angeheuert wird.

Da prallen quasi Welten aufeinander.

So eine Geschichte kann dabei natürlich rasch in Klischees über Diskriminierung am Arbeitsplatz abdriften.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Disney bzw.

Pixar hat als eine Art Gratis-Teaser für den Streaming-Dienst Disney+ bei YouTube diese Woche den neuen Kurzfilm „Purl“ veröffentlicht.

Schon morgen soll ein weiterer Kurzfilm über den YouTube-Kanal des Unternehmens nachfolgen.

Wenn man nach der Qualität von „Purl“ geht, dann dürfen sich Fans des Animationsstudios noch auf wirklich sehenswerten Nachschub freuen.

Schon am 11.

Februar erscheint erst einmal bei YouTube aber noch der zweite Short „Smash and Grab“.

Am 18.

Februar folgt auch schon der dritte Streich namens „Kitbull“.

Sollten sich Pixar-Fans also im Kalender vormerken.

Mir hat „Purl“ richtig gut gefallen, auch wenn man den Animationen ein wenig ansieht, dass wohl nicht das gleiche Budget dahinter steckt, wie bei den Kurzfilmen, die Pixar sonst im Kino vor einen Blockbustern präsentiert.

Mit fast 9 Minuten Spielzeit erzählt der knuffige Short aber eine schöne Story und kommt gut auf den Punkt – von mir gibt es einen Daumen nach oben!

„Purl“ ist dabei ein neuer SparkShort von Pixar.

Im Rahmen der SparkShorts gibt das renommierte Animationsstudio aufstrebenden Künstlern im Unternehmen die Chance sich bei kleineren Projekten zu beweisen.

Tolle Idee und so schlägt man wohl auch zwei Fliegen mit einer Klappe: Denn während die ersten drei SparkShorts bei YouTube erscheinen, deutet die Videobeschreibung zu „Purl“ schon an, dass man danach wohl weitere Kurzfilme exklusiv zu Disney+ hieven wird.

Auf diese Weise kann Pixar also kreative Experimente wagen und liefert zugleich die geforderten Exklusivinhalte für den Streaming-Dienst.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply