Nvidia GeForce Now: Warner Bros. & die Xbox Game Studios fallen weg, dafür sind Ubisoft und weitere an Bord

0

Dafür hat Nvidia auch Positives zu berichten, denn man konnte andere namhafte Publisher für den Dienst begeistern So werden zeitnah auch Spiele von Bandai Namco, Bungie, Epic Games und Ubisoft unterstützt Damit sollte die Bibliothek um einiges wachsen

Doch GeForce Now hat auch Wermutstropfen, denn aktuell geht noch kein Streaming in 4K, die Spielzeit ist begrenzt und einige Publisher sind mit dem Modell nicht einverstanden.

Man möchte dann doch lieber doppelt oder dreifach mit Neukäufen verdienen.

Aus diesem oder anderen Gründen sind bisher 2K Games, Blizzard und Bethesda von GeForce Now abgesprungen und ab 24.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

April folgen Warner Bros.

, Xbox Game Studios, Codemasters und Klei Entertainment.

Es sind keine einfachen Zeiten für Gamestreaming-Dienste.

Die breite Masse ist bisher weder von Googles Stadia noch von Nvidias GeForce Now überzeugt.

Der Ansatz, den Nvidia fährt ist jedoch für viele attraktiver, da man Spiele, die man bereits bei Steam gekauft hat, nicht noch einmal für teures Geld erneut beziehen muss, so wie es bei Stadia der Fall ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply