Opera GX: Gaming-Browser bindet nun Instagram ein und erhält neue Features

0

Wer bei uns mitliest, ist von diesem Manöver sicherlich nicht überrascht: Ende April integrierte man Instagram nämlich auch schon direkt in die Sidebar von Opera.

Nun kommt eben auch der Anleger Opera GX an die Reihe.

In der Sidebar erhaltet ihr neben Instagram auch Zugriff auf beispielsweise Telegram, den Facebook Messenger und WhatsApp.

Laut Opera verbuche Opera GX dabei bereits mehr als 3 Mio.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

monatliche Nutzer.

Im Juni 2019 brachte Opera GX seinen Gaming-Browser Opera GX raus.

Was hat der Browser mit Gaming zu tun? Nun ja, wer das letzte bisschen Performance aus seinem Rechner herauskitzeln will, kann die Ressourcen einschränken, die der Opera GX sich genehmigen darf.

Auch das Design soll Gamer abholen.

Nun wird man nebenbei etwas sozialer: Denn Instagram wird in den Browser integriert.

Zudem hebt Opera GX jetzt duplizierte Tabs hervor, wenn ihr die Maus darüber bewegt.

Dadurch kann man diese leichter erkennen und schließen.

Neu ist auch die Funktion „Search in Tabs“: Ihr klickt auf die Lupe, am oberen, rechten Rand des Browsers oder nutzt die Tastenkombination STRG + Leertaste, um ein Fenster zu öffnen.

Dort werden euch dann alle offenen Tabs gelistet und ihr könnt über einen Suchbegriff rasch den gewünschten Inhalt finden.

Das ist vor allem für User sinnvoll, die regelmäßig mit sehr vielen, offenen Tabs arbeiten.

Neu ist im Übrigen nun auch das Tool „Workspaces“, welches es Nutzern erlaubt, Tabs kontextbasiert zu gruppieren.

Wie der Name schon sagt, so lassen sich Tabs in Arbeitsbereiche einteilen.

Im Grunde adaptiert man da erneut ein Feature aus dem regulären Opera-Browser auch für den GX-Ableger.

Ihr könnt Tabs dann in bis zu fünf Arbeitsbereiche aufteilen und jene auch individuell benennen bzw.

sogar mit Icons versehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply