Prime Video Concerts: Amazons virtuelles Konzert debütiert am 11. Mai

0

Für Prime-Mitglieder stehen die Episoden zu den genannten Tagen über die Prime-Video-Apps auf diversen Plattformen sowie am jeweiligen Freitag danach in der Amazon-Music-App ohne weitere Kosten zur Verfügung Da derzeit keine richtigen Konzerte stattfinden können, genehmigt euch eine Auszeit und genießt ein virtuelles Konzert – sollte euer Musikgeschmack getroffen werden

Amazon bringt mit Prime Video Concerts ein zweiteiliges, virtuelles Konzert mit diversen Künstlern auf seine Streaming-Plattformen Amazon Prime Video und Amazon Music.

Los geht es am 11.

Mai mit Teil 1 mit den Deutschrappern Bausa und Loredana.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

In der Woche darauf gibt es dann am 18.

Mai Popmusik der Songwriter Wincent Weiss und Johannes Oerding zu hören oder sehen.

Genretechnisch prallen hier zwei Welten aufeinander, welche sich auch im unterschiedlichen Bühnenbild widerspiegeln: Während die Rapper vor einem Set aus Neonlichtern performen geht es für die Popkünstler vor eine „von der Natur inspirierte Bühnenwelt“.

Neben den einzelnen Performances gibt Prime Video Concerts einen Einblick hinter die Bühne, zeigt die persönlichen Rituale der Künstler und wie sie sich auf ihre Auftritte vorbereiten. Prime-Mitglieder können sich auf eine einzigartige musikalische Erfahrung zwischen Live-Konzert und aufwändigem Musik-Video freuen. Die Prime Video Concerts wurden an besonderen Locations ohne Publikum und unter Einhaltung der Vorgaben zu COVID-19 produziert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply