Raspberry Pi: Webmin installieren

0

Gerade für Lerneffekte vielleicht eine tolle Sache – und im Browser auch recht bequem abzufrühstücken.

Die Installation ist easy, hier führen allerdings viele Wege nach Rom.

Ich erledige meine Spielereien meist klassisch über das Terminal – runterladen, von Hand entpacken und einrichten.

Zum Zeitpunkt dieses Beitrages ist Webmin in Version 1.

941 aktuell.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Wer vielleicht einmal rumspielt, Aufgaben aber nicht über VNC oder Konsole erledigen möchte, der kann sich auf jeden Fall einmal Webmin anschauen Webmin arbeitet im Hintergrund und wartet auf Anfragen aus dem Internet oder dem lokalen Netz Mit einem Browser können die verschiedenen Server-Prozesse oder Daemonen administriert werden, die auf einem Unix-Rechner, also auch dem Raspberry Pi, laufen Da kann man dann FTP-Dienste und -Anwender orchestrieren, schauen was läuft – oder einfach nur Module aktualisieren oder einsehen

Ich hatte in der letzten Zeit etwas zum Raspberry Pi geschrieben, ein paar Beiträge, die vor allem Einsteiger helfen könnten.

Der Raspberry Pi ist schon viele Jahre auf dem Markt und vielleicht haben dennoch bislang einige keinen Sinn darin gesehen oder keine Lust gehabt, sich damit zu befassen.

Dabei ist der Raspberry Pi für zahlreiche Dinge nützlich, vor allem aber kann man neue Dinge lernen oder alte wieder auffrischen.

Danach müsst ihr einmalig bestätigen (wenn es das erste Mal SSH ist), dass ihr dem Gerät vertrauen wollt und das Passwort eingeben.

Achtung, das passiert im Blindflug, ihr seht also nicht, was ihr eingebt.

Bestätigt mit Enter.

Ist alles glattgegangen, dann begrüßt euch die Eingabeaufforderung mit [email protected] und ihr könnt Befehle eingeben.

(Oder was die Adresse eures PI ist (falls ein anderer Benutzer angelegt ist, müsst ihr diesen natürlich anpassen)).

ssh [email protected]

168.

1.

100

Für die Installation müsst ihr euch über SSH mit eurem Raspberry Pi verbinden, dessen IP ihr hoffentlich kennt.

Mac hat ein Terminal dabei – und Windows 10 ebenso.

Startet am Mac die App Terminal und unter Windows 10 die Eingabeaufforderung.

Gebt dort ein:

Ihr könnt natürlich direkt über die Oberfläche des Raspberry Pi Webmin installieren, denn der hat ja auch einen Desktop und ein Terminal, wie ja auch hier beschrieben.

Falls ihr das aus der „Ferne“ anders machen wollt, dann geht vielleicht so vor:

Zur Visualisierung: Hier einmal ein Screenshot des entfernten Macs, der das Webmin-Paket nun auf den Raspberry Pi geladen hat:

wget http://prdownloads.

sourceforge.

net/webadmin/webmin-1.

941.

tar.

gz

Nun muss Webmin heruntergeladen werden.

Kopiert den ersten Befehl rein, um das Paket herunterzuladen, der zweite entpackt das Archiv.

tar -zxvf webmin-1.

941.

tar.

gz

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply