Rectangle für macOS erlaubt das Anpassen von Fenstergrößen und -positionen

0

Das mache ich seit ganz vielen Jahren, Windows und macOS haben das ja rudimentär in den Systemen verbaut, Windows gar besser als macOS.

Deshalb greife ich zu Hilfsmitteln, um Fenster schnell per Tastatur-Shortcut oder über ein Ziehen in eine Ecke anzupassen.

Wer hier im Blog meine Beiträge seit Jahren verfolgt, der weiß: Ich probiere gerne neue Dinge aus.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Das betrifft Apps auf allen Plattformen – aber auch Hardware.

Da ich viel am Rechner arbeite, habe ich mir einen Workflow angewöhnt – zu diesem Workflow gehört auch u.

a.

das Anzeigen von Fenstern nebeneinander oder von Fenstern in unterschiedlichen Größen.

Nun werfe ich eine neue App rein, die ich höchstwahrscheinlich selbst in Zukunft nutzen werde, da sie mich bislang überzeugte.

Rectangle.

Rectangle macht nichts anderes als die anderen erwähnten Apps, nämlich Fenster in Position bringen – durch mit von euch anpassbaren Shortcuts.

Gefühlt läuft Rectangle einen Ticken fluffiger als mein bisheriger Favorit Magnet.

Ebenfalls erwähnenswert: Rectangle ist eine kostenlose Open-Source-Software.

Schöne App, die der Entwickler Ryan Hanson da gebaut hat.

Bei Bedarf solltet ihr echt mal reinschauen.

Da gibt es zahlreiche Apps, fast alle habe ich hier im Blog sogar schon erwähnt: Magnet, Window Tidy, Split Screen, ShiftIt, BetterTouchTool, HyperDock, Spectacle, BetterSnapTool, Divvy, TileWindows Lite, Cinch, SizeUp, Tiles oder Moom sollten hier in der Suche Ergebnisse hervorbringen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply