Rocket League: Support für macOS und Linux (SteamOS) wird ab März eingestellt

0

Nach dem finalen März-Patch sollten die folgenden Features weiterhin problemlos funktionieren:

Linux-Nutzer sollen hingegen mal einen Blick in die Proton-App auf Steam werfen oder Wine ausprobieren

Die Spiele sollen sich natürlich noch weiterhin herunterladen und spielen lassen, aber einige Funktionen werden dann nicht mehr zur Verfügung stehen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Der Entwickler empfiehlt Käufern der Linux- oder Mac-Version, dafür einfach die Windows-Version herunterzuladen, die sich nicht nur mit Windows 7 oder neuer verträgt, sondern unter anderem auch über Apples Boot-Camp-Tool funktionieren soll.

Rocket-League-Spieler anwesend? Dann dürfte euch die folgende Ankündigung der Entwickler durchaus interessieren: Im März sollen sowohl die macOS- als auch die SteamOS-Version des Spiels einen allerletzten Patch erhalten, anschließend werde der Support für eben beide Versionen vollständig eingestellt.

Begründet wird dies mit der Komplexität, regelmäßig dafür Sorge tragen zu müssen, dass auch wirklich alle Versionen des Spiels durchgehend an bestehende und neue Technologien angepasst werden müssen.

Linux (in Form von SteamOS) und macOS fallen dabei leider so langsam aus dem Raster.

Die nachfolgenden Onlinefunktionen werden hingegen nicht mehr länger funktionieren:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply