Samsung ISOCELL GN1: 50-Megapixel-Sensor mit schnellem Autofokus vorgestellt

0

Dunkelheit soll auch kein Problem sein.

Durch das Zusammenfassen von vier Pixelsignalen zu einem, verdoppelt Tetracell die Pixelgröße des Bildsensors auf 2,4 µm und vervierfacht die Lichtempfindlichkeit, um hellere Fotos mit 12,5 Megapixeln aufzunehmen.

Samsung bietet auch einen Software-Algorithmus an, der die Lichtinformationen von jeder Fotodiode nutzt, um Bildauflösungen vergleichbar mit 100 Megapixeln zu erzeugen Das muss übrigens nichts heißen, denn Megapixel sind absolut nicht alles, wenn die Software nicht stimmt Viel hilft nicht immer viel

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die einzelnen Pixel des Bildsensors haben eine Größe von 1,2 µm.

Der GN1 bietet die – laut Samsung – beste Autofokussierung seiner Klasse.

Die Dual-Pixel-Technologie von Samsung platziert zwei Fotodioden nebeneinander in einem einzigen Pixel, die Licht aus verschiedenen Winkeln zur Phasenerkennung empfangen können.

Jeder Pixel auf den Sensor beherrscht den Autofokus, so kann der GN1 ein gewünschtes ruhendes oder sich bewegendes Objekt von jeder Ecke aus in einem Augenblick erkennen und fokussieren.

Samsung hat einen neuen Kamerasensor namens ISOCELL GN1 angekündigt, der 50 Megapixel auflöst.

Er ist der erste Sensor von Samsung, der sowohl Dual-Pixel-Autofokus als auch Tetracell-Pixel-Binning beherrscht, was nach Angaben von Samsung eine Kombination aus schneller Leistung und guter Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen erlauben soll.

Zusätzlich zu den Dual-Pixel- und Tetracell-Technologien verfügt der GN1 über Smart-ISO, welches automatisch die optimale ISO-Empfindlichkeit auswählt, Echtzeit-HDR und elektronische Bildstabilisierung (EIS).

Für Videos unterstützt der Bildsensor Videoaufnahmen mit einer Auflösung von bis zu 8K bei 30 Bildern pro Sekunde (fps).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply