Segway stellt mit den Drift W1 seine neuen e-Skates vor

0

Die schwarz-weißen Skates sollen dabei leicht, klein und angenehm zu transportieren sein, wenn ihr sie dann mal nicht an euren Füßen tragen solltet, so der Hersteller.

Neben der rutschsicheren Oberfläche der Fußmatten, hat Segway-Ninebot auch diverse internationale Zertifikate für die Geräte vorzuweisen, so wie das UL- und auch das CE-Zertifikat.

Ähnlich geschickt würde ich mich sicherlich auch auf der neuesten Ankündigung des Unternehmens anstellen, die wir vermutlich das erste Mal zur diesjährigen IFA in Berlin zu Gesicht bekommen könnten: die Segway Drift W1, die ersten e-Skates des Unternehmens, die damit gleichzeitig eine ganz neue Produktkategorie einführen sollen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Ich beneide viele Menschen ja wirklich dafür, dass sie beispielsweise mit Hoverboards (Marty McFly würde sich ob der Namensgebung sicher gern noch einmal mit den Erfindern unterhalten) als auch mit Segways so unbeschwert durch die Gegend eiern können.

Mein erster Versuch auf letztgenannten endete beinahe in der Segway-Gruppe, die gemeinsam mit mir das Fahren darauf erlernen wollten.

Doch was nützen mir Zertifikate, wenn ich mir dennoch die Haxen breche? Richtig, daher solltet ihr euch die Dinger bei Interesse am besten mal bei der kommenden IFA 2018 in Berlin anschauen (Halle 26) und vor allem auch ausprobieren.

Eine Pressekonferenz wird es dazu wohl auch noch geben, so Segway.

Bis dahin sind dann hoffentlich auch noch ein paar mehr Spezifikationen zu den Skates bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply