Shelly: Neue Wi-Fi-Aktoren und -Sensoren fürs smarte Zuhause

0

Der Shelly i3 schlägt mit rund 10 Euro zu Buche und kann ab sofort bestellt werden

Da wäre der Shelly i3 zu nennen, hier setzt man bereits auf angebundene Kabel und eine kompaktere Bauform (10,4 mm).

Der i3 hat drei Inputs, welche zum Beispiel zum Abgreifen von Schalterzuständen genutzt werden können.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Bei Schaltern kann außerdem erkannt werden, ob nun lange oder auch mehrfach gedrückt wurde und dann beispielsweise über MQTT ein entsprechender Schaltbefehl gesendet werden.

Darüber hinaus bewirbt man eine schnelle Reaktionszeit von unter 50 ms.

Gleich sieben neue Shelly-Produkte mit Wi-Fi – darunter einige Aktoren und einige Sensoren – konnte der bulgarische Hersteller am gestrigen Abend vorstellen.

Insbesondere durch einen schmalen Verkaufspreis bei hoher Qualität konnte sich shelly in der Bastler-Szene für Heimautomatisierung einen Namen machen.

Shelly setzt unter anderem auf das gängige MQTT-Protokoll oder eine Rest-API, weshalb man die Produkte einfach an Smart-Home-Software wie den ioBroker, FHEM, Node-Red, homeassistant oder vergleichbares anbinden kann.

Einen Shelly 1 ohne Neutralleiter soll es künftig ebenfalls geben, dieser hört auf den Namen Shelly 1L – Informationen zu Preis und Verfügbarkeit liegen hier noch nicht vor.

Mit dem Shelly Dimmer 2 gab es einen Nachfolger für den Dimmer.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger funktioniert der Dimmer 2 auch ohne Neutralleiter.

Wie der Name schon sagt, dient der Shelly Dimmer 2 der Steuerung von dimmbaren LED.

Der Shelly Dimmer 2 soll rund 20 Euro kosten und ist ab 25.

Juni verfügbar, jedoch ab sofort vorbestellbar.

Eine eierlegende Wollmilchsau für Kleinspannung steht künftig mit dem Shelly UNI ins Haus: Hier können neben Ausgängen auch diverse Sensoren an Eingängen eingespeist werden – Details ebenso Preise und Verfügbarkeitsdaten gibt es hier noch nicht

Ebenfalls neu: Der Shelly Button 1, welcher ebenfalls im 2,4 GHz Wi-Fi funkt.

Da man auf eine batteriebetriebene Wi-Fi-Komponente setzt, braucht der Button kleinere Aufwachzeiten (3-5 Sekunden), entsprechend ist auch die Latenz beim Schalten zu erwarten.

Der Shelly Button 1 besitzt eine integrierte Batterie und wird über micro-USB aufgeladen.

Der Button unterscheidet zwischen einfachem und mehrfachem Drücken und löst je nach Konfiguration die gewünschten Befehle aus.

Der Leuchtring auf der Oberseite liefert ein entsprechendes Feedback zu den Schaltbefehlen.

Der Shelly Button 1 ist ab sofort für rund 20 Euro bestellbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply