SimRefinery: Ein alter Spiel-Prototyp taucht wieder auf

0

Wir berichteten ja schon zahlreiche Male darüber, dass man bei Archive.

org allerlei Klassiker findet, die aus den vielen Jahren Computerspielgeschichte zusammengetragen und zu spielen sind.

Ob man sich das allerdings antun will, ist bei SimRefenery fraglich.

Anleitungen sind Mangelware, im Gegensatz zu Fehlern, die beim Anzocken bei mir auftauchten.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Dennoch eine unfassbare Reise ins Jahr 1992.

Was für eine Geschichte mal wieder.

SimRefinery, ein lange verschollener Spiel-Prototyp (wobei es sich um einen „Ölraffinerie-Simulator“ handelt) ist wieder aufgetaucht.

Er stammt aus dem Studio hinter SimCity, Maxis.

Ein Nutzer hat nun das Spiel bei Archive.

org hochgeladen, sodass man es dort oder lokal über den DOSBox-Emulator spielen kann.

Städtebau! Cities Skylines im Humble Bundle

Und ohne Flachs: Wer diese Simulationen mag, sollte sich Cities: Skylines anschauen.

Wie das Spiel entstand? Nun ja, es war tatsächlich für das gedacht, was der Name verrät: Die Betreiber einer Raffinerie hatten manchmal Schwierigkeiten, einen Überblick über das Geschehen in der Anlage zu bekommen, der über ihren jeweiligen Schwerpunktbereich hinausging.

„Das ganze Ziel war es, den Betreibern beizubringen, dass sie Teil eines größeren Systems sind“, sagte Skidmore.

„Ihre Sorge zu dieser Zeit war, dass die Bediener dazu neigten, sich sehr auf ihre eine Anlage und ihre eine Sache, die sie tun, zu konzentrieren, und so [sie]nicht im Auge behielten, dass das, was sie tun, andere Teile der Anlage beeinflusst.

Deshalb wollten sie ein Schulungswerkzeug, das es den Betreibern ermöglicht, die Ein- und Ausgänge der verschiedenen Teile des Raffinerieprozesses zu manipulieren, um zu sehen, wie sie sich auswirken“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply