Smartwatches: Nachfrage hebt im ersten Quartal 2020 ab

0

Auf dem zweiten Platz macht es sich Samsung gemütlich, während Garmin auf den dritten Platz vorgerückt ist.

Aber woraus resultiert denn nun die gestiegene Nachfrage nach den Wearables? Die Analysten von Strategy Analytics nehmen an, dass das Coronavirus die Menschen sensibler für Gesundheitsbelange gemacht habe.

Viele Menschen haben sich daher eine Smartwatch gekauft, um mit ihr ihre Fitness zu überwachen oder auch Workouts zu tracken.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Im ersten Quartal 2020 nahm die Nachfrage nach Smartwatches laut den Marktforschern von Strategy Analytics international insgesamt um rund 20 % zu, wenn man mit dem gleichen Zeitraum 2019 vergleicht.

Fast 14 Mio.

Smartwatches wurden demnach im ersten Quartal dieses Jahres ausgeliefert.

Marktführer ist weiterhin Apple mit seiner Apple Watch.

Strategy Analytics rechnet aber damit, dass die Auslieferungsmengen von Smartwatches im zweiten Quartal 2020 gehörig einbrechen werden, weil die Leute langsam sparsamer werden.

In der zweiten Jahreshälfte 2020 könnte dann eine Normalisierung eintreten.

Wobei man da sicherlich mal abwarten sollte, denn das Thema COVID-19 ist noch lange nicht ausgestanden.

Apple konnte dabei rund 7,6 Mio.

Einheiten seiner Watches ausliefern und verzeichnete damit sogar ein höheres Wachstum als der Durchschnitt – 22,6 %.

Man hält nun 55,5 % der Marktanteile.

Trotz gestiegener Auslieferungsmengen sind bei Samsung die Marktanteile gesunken – von 14,9 auf nun 13,9 %.

Anders bei Garmin, die sich nun über 8 statt 7 % der Marktanteile freuen und auch das höchste Wachstum erzielt haben – 37,5 %, wenn man das erste Quartal 2020 mit dem ersten Quartal 2019 vergleicht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply