Sonos Five: Neuer Wi-Fi-Lautsprecher mit Apple AirPlay 2

0

Sonos bewirbt den neuen Five auch mit Unterstützung für AirPlay 2.

Steuern könnt ihr den Lautsprecher über die erneuerte Sonos-App.

Man verbaut drei Tieftöner, um auch im Bassbereich punkten zu können.

Ebenfalls mit an Bord ist Trueplay, was den Sound je nach Raumumgebung optimieren soll.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Zum Einmessen wird – wie bisher – ein iOS-Gerät benötigt.

Es ist auch möglich, den Sonos Five mit anderen Geräten mit Sprachsteuerung zu verbinden, um so die Steuerung über digitale Assistenten zu ermöglichen – dafür benötigt ihr dann aber separat eben einen Amazon Echo oder Google Home.

Sonos hat mit dem Five einen neuen Speaker vorgestellt.

Platzieren lässt sich der Wi-Fi-Lautsprecher sowohl horizontal als auch vertikal und natürlich auch im Stereo-Verbund nutzen.

Ihr habt die Wahl zwischen einer schwarzen und einer weißen Farbvariante.

Erhältlich ist der neue Lautsprecher ab dem 10.

Juni 2020 und kostet 579 Euro.

Vorbestellungen sind via sonos.

com ab sofort möglich.

Sollte es bei euch daheim im WLAN Probleme geben, dann steht Alternativ auch ein Ethernet-Port an dem Sonos Five stramm.

Ansonsten ist die Einbindung ins Netzwerk über Wi-Fi 802.

11 b/g/n mit 2,4 GHz, möglich.

Im Lieferumfang des Lautsprechers findet ihr neben dem Speaker an sich auch noch ein Stromkabel, eine Kurzanleitung, sowie Papierkram zu den rechtlichen und Garantiehinweisen.

Es steht auch ein zusätzlicher Klinkeneingang bereit.

Weiterhin nennt Sonos als Spezifikationen drei integrierte Hochtöner und sechs digitale Verstärker der Klasse D.

Drei Mitteltöner sind ebenfalls an Bord.

Der Sonos Five misst 203 x 364 x 154 mm und wiegt etwa 6,36 kg.

Natürlich ist auch eine Status-LED integriert, die euch den Verbindungsstatus anzeigt.

Zudem gibt es einige Touch-Bedienfelder an der Oberseite, um die Wiedergabe zu stoppen, die Lautstärke zu regulieren und Songs zu überspringen.

Dahingehend tut sich bei Sonos also nicht viel gegenüber dem Vorgänger, man setzt auf ein mehr an Speicher und CPU-Leistung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply