Sony Pictures Entertainment will IMAX Enhanced mit Hunderten von Titeln vorantreiben

0

Zudem sollten die Inhalte eine spezielle Abwandlung des objektbasierten Soundformats DTS:X verwenden, doch auch dazu rückte man dann nie konkrete Angaben heraus.

Aus meiner Sicht ist IMAX Enhanced daher eine reine Luftnummer, die für Zuschauer vollkommen irrelevant sein sollte und nur dem Marketing dient.

Nun denn, SPE will jedenfalls allein innerhalb der nächsten zwölf Monate mindestens 100 Titel mit IMAX Enhanced veröffentlichen.

Ob das außer Sony selbst und IMAX jemanden interessiert, sei mal dahingestellt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Vorgestellt wurde IMAX Enhanced erstmals Ende 2018 Sony zählt zu den engagiertesten Unterstützern Jedoch blieb die Kommunikation um IMAX Enhanced seit jeher vage und frustrierend So schwadronierte man viel davon, dass IMAX Enhanced die Titel mit der besten Bildqualität auszeichnen solle, genaue Richtlinien kennen wir aber bis heute nicht Etwa bieten einige Filme mit IMAX Enhanced HDR10+, andere reguläres HDR10 und auch sonst ist keine klare Linie erkennbar

Sony Pictures Entertainment (SPE) hat angekündigt seine Partnerschaft mit IMAX zu intensivieren: Man wolle „Hunderte von Titeln“ innerhalb der nächsten zwei Jahre veröffentlichen.

Allerdings bewerte ich das nicht als allzu großen Grund zur Freude, da IMAX Enhanced bisher eine reine Marketing-Aktion ohne greifbare Mehrwerte geblieben ist.

Ihr lest es heraus: Ich halte von IMAX Enhanced wenig, da nie klar kommuniziert wurde, worin denn nun für Verbraucher die Mehrwerte liegen sollen.

Auch wenn sich Sony, DTS und IMAX da also nun gegenseitig auf die Schulter klopfen, kann ich da nicht mitgehen.

Habt ihr da eine andere Meinung?

Die entsprechenden Releases sollen jedenfalls in Europa, Asien und Nordamerika vertrieben werden.

Bisherige Veröffentlichungen, die IMAX Enhanced bieten, sind beispielsweise „Spider-Man: Homecoming“, „Bad Boys For Life“ oder auch „Venom“.

Allerdings ist das alles ein ziemlicher Wildwuchs.

Beispielsweise liegt „Spider-Man: Far From Home“ teilweise im digitalen Vertrieb als IMAX-Enhanced-Version vor, dann auch in vielen Szenen mit erweitertem Bildformat, nicht aber auf Ultra HD Blu-ray.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply