StreetScooter: Post baut keine E-Transporter mehr

0

Aus Unternehmenskreisen heißt es, dass man zwar mehrere Monate einen Käufer für das Unternehmen suchte, aber keinen fand.

Unter dem Strich blieb das Ganze wohl trotz aller Erfolgsmeldungen – im letzten Jahr feierte man Auslieferung Nummer 10.

000 – ein defizitäres Geschäft.

2010 wurde StreetScooter an der RWTH Aachen gegründet und 2014 wurde das Unternehmen von der Post übernommen.

Seit 2018 wurde dann die auf dem Ford Transit basierende Variante zusammen mit Ford gebaut.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Geplant war damals auch der Verkauf an andere Kunden.

Wie man heute sieht, kam es doch anders.

Es las sich damals wie eine kleine Erfolgsgeschichte aus Deutschland.

Die Deutsche Post DHL Group sorgte für die elektrisch betriebenen Fahrzeuge, die sicherlich viele von euch schon einmal gesehen haben.

Nun ist mit der Produktion Feierabend, wie das Unternehmen heute verkündete.

Bereits in diesem Jahr will man die Herstellung der Elektro-Lieferfahrzeuge komplett einstellen, Neubestellungen werden keine mehr angenommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply