„Trolls World Tour“: Digitaler Kassenschlager zeigt Alternative zum Kino auf

0

So hat „Trolls World Tour“ innerhalb der letzten drei Wochen rund 100 Mio US-Dollar über Leihgebühren eingenommen Im Kino heimste der Film in den USA insgesamt zwar 153,7 Mio US-Dollar ein, da aber ein erheblicher Anteil natürlich an die Kinos selbst geht, soll Universal beim digitalen Vertrieb im Grunde besser dastehen Universal soll deswegen nun intern abwägen diesen Weg vielleicht in Zukunft öfter für seine Filme zu gehen – was aber den Beziehungen zu Kinobetreibern sehr schaden könnte

Der Film „Trolls World Tour“ hat in 3 Wochen im digitalen Vertrieb in den USA für Universal mehr Geld eingenommen, als es dem Vorgänger „Trolls“ in fünf Monaten in den Kinos gelang.

Hier zeigt sich für die Hollywood-Studios also eine mögliche Alternative zum regulären Kinovertrieb auf.

Allerdings dürfte das Experiment nicht für jeden Streifen geeignet sein.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Strategie passt eben vor allem auf bestimmte Filme, große Blockbuster mit Budgets jenseits der 100 oder gar 200 Mio.

US-Dollar schiebt man sicherlich auch in Zukunft weiterhin lieber ins Kino – denn nach dem Kinofenster erwirtschaften sie ja nochmals im Heimkino Einnahmen.

Und dieses Geld werden die Studios auch in Zukunft für große Produktionen mitnehmen wollen.

Nicht alle Studios gingen wie Universal vor, andere verschoben ihre Filme etwa bewusst nach hinten.

Disney etwa mischt die Strategien: Einige Filme wie „Artemis Fowl“ schiebt man direkt zu Disney+, andere wurden verschoben – etwa die Marvel-Blockbuster.

Für Universal war der digitale Vertrieb reizvoll: Da kann man von den Leihgebühren ca.

80 % selbst einstecken.

Beim Vertrieb im Kino sickern hingegen etwa 50 % der Einnahmen über Ticketverkäufe in die Hände der Kinobetreiber.

Allerdings sind diese Aussagen vor allem auf die USA bezogen.

Zu beachten ist auch, dass wir durch die Corona-Krise eine besondere Situation haben, die sich nicht verallgemeinern lässt.

Außerdem wurde Universals Experiment um „Trolls World Tour“ von viel Berichterstattung durch die Presse begleitet, was sicherlich viele Zuschauer darauf aufmerksam machte.

Auch handelt es sich eben hier um einen Kinder- / Familienfilm mit breiter Zielgruppe, der aktuell bei vielen Eltern gerne gesehen ist, da die Kids ja kaum das Haus verlassen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply