UniFi: Controller auf neue Hardware umziehen

0

Im Menüpunkt Controller Settings findet sich das Untermenü zum Backup.

Dort lässt sich eine Backup-Datei herunterladen – ihr habt hier die Wahl, wie lange die Historie zurückreichen soll – um so länger, desto größer das Backup und die Bearbeitungszeit.

Ein UniFi-Controller lässt sich auf zahlreicher Hardware nutzen, sowohl auf eigener Hardware wie beispielsweise einem Raspberry Pi oder einem Docker Container, als auch auf Hardware von Ubiquiti.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Bis zuletzt lief mein UniFi-Controller problemlos in einem Proxmox-Container.

Aufgrund meines laufenden Tests zu einiger Hardware aus dem Hause UniFi – Testberichte folgen – habe ich mich nun dem Thema gewidmet meinen Controller auf einen Cloud Key Gen2 Plus umzuziehen.

Funktioniert eigentlich ganz schmerzlos, wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet:

Ähnlich macht das auch euer alter Controller, wenn alles glattläuft, von alleine: Aktiviert hierzu in den Controller-Einstellungen (Advanced Configuration) die Option „Override Inform Host With Controller IP“ und quittiert diese.

Euren neuen Controller könnt ihr nun schon anschalten, im Falle des Cloud Key Gen2 hat sich dieser an meiner FritzBox via DHCP eine IP geschnappt, zeigt diese auf dem Display auch direkt an, sodass ich sie hier nur nochmals eintippen muss und quittieren kann.

Der alte Controller kann nun theoretisch vom Netz.

Neben des Backups empfiehlt es sich außerdem, die IP-Adressen von euer UniFi-Hardware zu notieren oder abzuspeichern – und hier meine ich sämtliche Hardware, die von eurem Controller gemanagt wird (Access Points, Switches, etc.

).

Dies ist wichtig, falls eure Hardware nicht oder nicht korrekt über den neuen Controller informiert wird.

Ebenso solltet ihr zu diesem Zweck unter dem alten Controller SSH aktivieren (Network Settings > Device Authentication) und euch des Nutzernamens samt Passworts bewusst sein.

Sollte ein Stück Hardware vom neuen Controller aus nicht zu verwalten sein, könnt ihr mittels SSH-Befehl z.

B.

via Putty ( set-inform http://IP-DES-NEUEN-CONTROLLER:8080/inform ) die Hardware mit dem neuen Controller nochmals bekannt machen und quasi „rüber schubsen“.

Über die IP-Adresse kann ich mich auch im Browser auf den Cloud Key 2 aufschalten und kann einen UniFi-Controller starten.

Der UniFi-Controller lässt sich auch immer direkt über Port 8443 erreichen ( https://IP-DES-CONTROLLER:8443/ ).

Im neuen Controller (ob dies nun der Cloud Key Gen2 oder ein anderer ist) muss nur dem Einrichtungsassistenten Folge geleistet werden.

Dieser schlägt auch vor eine Backup-Datei einzuspielen – welche wir ja von vorhin noch zur Hand haben.

Hat alles funktioniert, so sieht alles so aus wie auf dem alten Controller und sämtliche Hardware ist erreichbar.

Sollte ein Gerät fehlen, müsst ihr über den Inform-Befehl da nochmals ran.

In meinem Fall hat alles auf Anhieb geklappt: 1 Switch und 3 Access Points sind ad hoc ansprechbar:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply