Vivid Money startet in Deutschland

0

Für die Bereitstellung der Leistungen arbeitet Vivid Money mit der solarisBank zusammen, welche die Banking-Infrastruktur zur Verfügung stellt, sowie mit Visa als  Payment-Technologie Partner für Europa Vivid Money bietet Kunden zwei Kontomodelle Sie können wählen zwischen dem kostenlosen Konto Vivid Standard sowie der Premiumversion Vivid Prime für 9,90 Euro im Monat, wobei die ersten drei Monate für alle kostenlos sind und jeder Kunde bei Registrierung auch die kostenlose Metall-Visa-Debitkarte erhält Eine Übersicht bekommt man auch hier

Ebenso will man mit Zusatz-Dienstleistungen und -Programmen punkten – was man von anderen Anbietern ja auch kennt.

Neben einem klassischen Bankkonto bietet Vivid Money laut Aussagen der Macher Leistungen, „die Kunden dabei helfen, ihr Vermögen sicher und übersichtlich zu verwalten sowie zu vermehren„.

Dazu zählen unter anderem Cashback-Programme, Unterkonten in Fremdwährungen und in naher Zukunft auch Investmentprodukte.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Deutschland ist der erste und zunächst einzige Markt, in dem die Kontomodelle Vivid Standard und Vivid Prime verfügbar sein werden.

„Smartphone-Banken“ – da kennen wir beispielsweise N26 und Revolut.

Nun macht sich ein neues Unternehmen auf, um den Markt aufzuwirbeln.

Vivid Money startet ab sofort in Deutschland und Kunden können in wenigen Minuten kostenlos ein Konto eröffnen und ihre Finanzen über das Smartphone verwalten.

Zusätzlich erhalten sie kostenlos eine Visa-Debitkarte aus Metall für Zahlungen und Geldabhebungen.

Ein Interview mit den Machern hat auch das Handelsblatt parat – dort zeigt man auch noch einmal Unterschiede und Parallelen zu den genannten anderen Angeboten wie Revolut und N26.

Für Bargeldabheber gibt es ja offensichtlich Unterschiede.

So ist es bei Vivid und Revolut die Summe, bei N26 die Anzahl der Abhebungen, welche eventuell zum ausschlaggebenden Punkt wird.

Die Karte kommt ganz ohne Identifizierungsdaten aus: keine Kartennummer, kein Ablaufdatum, keine Prüfnummer.

All diese Daten sind sicher in der App gespeichert und schützen die Kunden so zuverlässig bei Kartenverlust.

Zusätzlich können sich Kunden jederzeit eine neue Kreditkartennummer samt Ablaufdatum und Prüfcode erstellen und mit der Karte verbinden.

Vivid Prime bietet neben einem höheren kostenlos abhebbaren Bargeldbudget zusätzliche Cashback-Angebote bei Zahlungen im Ausland.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply