WhatsApp beschränkt die Weiterleitung häufig weitergeleiteter Nachrichten

0

WhatsApp mahnt Informationen in diesen Zeiten der Pandemie immer sorgsam zu prüfen und / oder sich an vertrauenswürdige Quellen zu halten.

Etwa gebe es von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und mehr als 20 nationalen Gesundheitsbehörden bei WhatsApp offizielle Infokanäle, die über den Coronavirus auf dem aktuellen Stand halten.

WhatsApp unternimmt zumindest einen kleinen Schritt dagegen Nachrichten, die bereits mit einem Doppelpfeil-Symbol gekennzeichnet sind, können ab sofort nur noch einzeln an einen Chat weitergeleitet werden Das Doppelpfeil-Symbol hatte WhatsApp schon 2019 eingeführt Es kennzeichnet Nachrichten, die bereits mehr als fünfmal weitergeleitet wurden, also quasi aus einer Art Kette stammen Der Erfolg blieb durchaus nicht aus, denn kurz nach der Einführung sank die Anzahl der weitergeleiteten Nachrichten laut WhatsApp um etwa 25 %

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Man habe dabei festgestellt, dass die Weiterleitung von Nachrichten in der Corona-Krise stark zugenommen habe.

Leider werden aber nicht nur seriöse Informationen auf diese Weise geteilt, sondern gelinde gesagt auch reichlich Mist.

Das weiß man auch bei WhatsApp.

Das Problem sehe ich persönlich dabei nicht nur in den Erstellern der Fake-News, sondern auch und vor allem bei denjenigen, die solche Nachrichten unreflektiert weiter verbreiten.

WhatsApp hat mitgeteilt, dass man ab sofort Beschränkungen für die Weiterleitung weitergeleiteter WhatsApp-Nachrichten einführe.

Damit wolle man die Verbreitung von Fake-News eindämmen.

So würden sich immer mehr Menschen aktuell auf WhatsApp verlassen, um in Zeiten der reduzierten sozialen Kontakte mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben.

Das steigere natürlich auch die Verantwortung von WhatsApp.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply