Xbox Series X: Spiele mit Smart Delivery erkennt ihr direkt an der Hülle

0

Noch ist offen, wie genau die Verpackungen von Games aussehen werden, welche für die Xbox Series X auf den Markt kommen Klar ist, dass Microsoft einen weichen Übergang von der Xbox One zur Xbox Series X anstrebt Deswegen wird es zunächst auch keine First-Party-Exklusivtitel für die neue Konsole geben Games wie „Halo Infinite“ erscheinen auch für die Xbox One Mancher fragt sich vielleicht, woran man nun im Handel erkennen wird, dass ein Spiel sowohl für die Xbox One als auch die Xbox Series optimiert wurde – abseits der Abwärtskompatibilität Ich spreche also von wirklichen Mehrwerten durch etwa höhere Auflösungen, höhere Framerates, mehr Effekte oder bessere Texturen und Co

Die Microsoft Xbox Series X steht bei uns im Team hoch im Kurs: Olli und ich werden sie wohl beide zum Launch kaufen und auch Caschy kippelt bereits.

Features wie der Xbox Game Pass (in den ja auch xCloud integriert wird), die massive Leistung der Konsole und auch Smart Delivery überzeugen uns, dass die Redmonder da ein heißes Eisen im Feuer haben.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Jetzt gibt es auch schon einen Fingerzeig darauf, wie die Publisher wohl mit Spielen im Handel verfahren werden, die Smart Delivery unterstützen.

Aus psychologischer Sicht und natürlich auch aus Gründen der Transparenz gegenüber dem Kunden ergibt es Sinn, gut sichtbar den Hinweis auf die Cross-Generation-Unterstützung zu platzieren.

Das suggeriert Käufern direkt einen Mehrwert, selbst wenn sie vielleicht nur eine Xbox One besitzen.

Offen ist, ob nun Spiele wie „Yakuza: Like a Dragon“ trotzdem in zwei Varianten in den Handel kommen – oder ob man es bei einer Version belässt, da sie ja ohnehin an sowohl Xbox One als auch Xbox Series X in optimierter Form läuft.

Einen Hinweis darauf gibt das provisorische Produktbild des bereits vorbestellbaren „Yakuza: Like a Dragon“, das bei mir als Fan der Reihe natürlich weit oben auf der Liste der bisher angekündigten Spiele steht.

So weist das Cover auf die Kompatibilität zu beiden Konsolen hin und es prangt darauf gut sichtbar die offizielle Badge für die Xbox Series X.

Auch Smart Delivery ist vermerkt.

Angemerkt sei aber, dass andere Vorab-Verpackungen, etwa die zu „Assassin’s Creed Valhalla“ gar keine Hinweise auf die Xbox Series X enthalten – obwohl auch für dieses Spiel Optimierungen bestätigt sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply