Xiaomi wächst solide und verkauft viele Premium-Smartphones

0

Xiaomi setzte im ersten Quartal 2020 seine Zwei-Marken-Strategie fort, die offenbar gute Ergebnisse brachte.

Die Auslieferungen von Mi 10 und Mi 10 Pro überstiegen zwei Monate nach ihrer Einführung im Februar 2020 die Marke von einer Million Einheiten.

Die Marke Redmi führte weiterhin äußerst wettbewerbsfähige Produkte zu unterschiedlichen Preispunkten ein.

Redmi brachte seine Flaggschiffe der K-Serie, Redmi K30 Pro und Redmi K30 Pro Zoom Edition, auf den Markt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Im ersten Quartal 2020 erreichte Xiaomi im Segment der Smartphones einen Umsatz von 30,3 Milliarden RMB, was einem Anstieg von 12,3 % gegenüber dem Vorjahr entspricht; die Auslieferungen von Smartphones erreichte im gleichen Zeitraum 29,2 Millionen Einheiten, was einem Anstieg von 4,7 % gegenüber dem Vorjahr entspricht

Im ersten Quartal 2020 erzielte Xiaomi in allen Geschäftssegmenten ein solides Wachstum.

Die Gesamteinnahmen beliefen sich auf 49,7 Milliarden RMB (6,38 Mrd.

Euro), was einem Anstieg von 13,6 % im Vergleich zum Vorjahr („YoY“) entspricht.

Der bereinigte Nettogewinn belief sich auf 2,3 Milliarden RMB (296 Millionen Euro), was einem Anstieg von 10,6 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Xiaomi hat seine Geschäftszahlen für das erste Quartal 2020 veröffentlicht.

Hat die Corona-Pandemie dem Unternehmen geschadet? Das kommt nun bei diesem Unternehmen auf die Sichtweise an – mit Blick auf die Zahlen kann man sicherlich vermuten, dass die Ergebnisse noch besser hätten sein können.

Xiaomis Einnahmen aus Übersee stiegen im ersten Quartal 2020 gegenüber dem Vorjahr um 47,8 Prozent auf 24,8 Milliarden RMB, was 50 Prozent der Gesamteinnahmen von Xiaomi ausmacht.

Zum ersten Mal trugen die Einnahmen aus Übersee zur Hälfte der Gesamteinnahmen des Unternehmens bei.

Der durchschnittliche Preis der Geräte, der stieg indes.

Auch schön im Bericht zu lesen.

Angekurbelt durch die Premium-Smartphone-Modelle stieg der durchschnittliche Verkaufspreis („ASP“) von Xiaomis Smartphones im ersten Quartal 2020 um 7,2 % gegenüber dem Vorjahr, und der ASP seiner Smartphones auf dem chinesischen Festland und in Überseemärkten stieg um 18,7 % bzw.

13,7 %.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply