YouTube Music lässt euch nun eure Benutzerprofile mit anderen teilen

0

Dort müsst ihr den Tab für Playlists ansteuern, auf euren Namen klicken und dann eine Sammlung auswählen, die ihr selbst erstellt habt.

Nun solltet ihr zu einer Seite gelangen, die euren Google-Avatar und das Kanalbild eures YouTube-Channels zeigt.

Dann gibt es hier aber eben einen neuen Share-Button, der euer Profil via Facebook oder Twitter teilen kann.

Auch die URL könnt ihr hier herauskopieren.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

YouTube Music erhält ein neues Feature: teilbare Benutzerprofile.

Damit ist aber jetzt kein Account-Sharing gemeint.

Vielmehr könnt ihr euer Benutzerprofil quasi Freunden herzeigen – so wie auch das Profil eines Künstlers.

Das geht aktuell aber nur über die Weboberfläche, indem ihr zu eurer Bibliothek wechselt.

Vielleicht hebt YouTube Music da ja auch in Zukunft mal Nutzer hervor, die besonders geschickt darin sind Playlists zu erstellen.

Google selbst hat dazu gesagt, dass man das Feature aktuell noch teste und nicht für alle Nutzer verteilt habe, das aber für die Zukunft plane – mit Erweiterungen der Funktionalität.

Ihr könnt ja mal nachschauen, ob ihr schon Zugriff habt.

Über Android und iOS könnt ihr die Profile zwar nicht teilen, aber auf geteilte Links zugreifen, die euch geschickt worden sind.

Bringt aktuell noch nicht ganz so viel, ihr könnt so aber sehen, welche Informationen für andere sichtbar sind und welche Playlisten ihr auf „öffentlich“ gestellt habt.

Der Vorteil ist auch, dass ihr über das Profil eben nun den Überblick über mehrere, öffentliche Playlists eines Nutzers habt – falls ihr jemanden da für besonders talentiert haltet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

tekk.tv TechnologieNachrichten

Share.

Leave A Reply