Syng Cell Alpha Lautsprecher Test: Sind 1.800 Dollar der Preis für Audio-Perfektion?

0

Syng Cell Alpha Lautsprecher Test: Sind 1.800 Dollar der Preis für Audio-Perfektion?

Der Karton auf meiner Veranda war schwerer als ich erwartet hatte. Als ich begann, ihn zu öffnen, fiel mir sofort auf, dass jedes Detail der Verpackung sorgfältig durchdacht war – perforiert, leicht zu trennen, Klebeband und so weiter. Nach ein paar kleinen Montagearbeiten schloss ich den Fremdkörper an die Stromversorgung an. Dann gab der Syng Cell Alpha-Lautsprecher ein paar hörbare Töne von sich, die anzeigten, dass er bereit für etwas war. Diese wenigen, kurzen pulsierenden Töne waren der Moment, in dem ich wusste, dass ich von dem, was diese einzigartige Kugel in ihrem klaren Äußeren beherbergte, weggeblasen werden würde.

Diese sonarähnlichen Klänge arbeiteten mit integrierten Mikrofonen zusammen, um meinen Raum zu kartieren und ihn in seinem neuen Raum zu orientieren. Nachdem ich die Syng Mobile App verbunden hatte, war ich bereit, meinen ersten Song entweder über AirPlay oder Spotify Connect abzuspielen. Ich legte “Summertime Magic” von Childish Gambino auf und war nach 18 Sekunden ungläubig über den raumfüllenden Bass, der von diesem kompakten, basketballgroßen Lautsprecher erzeugt wurde.

In den letzten acht Jahren hatte ich die Gelegenheit, Audio auf wahrscheinlich Hunderten von verschiedenen Produkten zu hören – von Ohrhörern und Kopfhörern bis hin zu allen Arten von Lautsprechern. Einige sind viel besser als andere, aber ich habe noch nie Freunde angeschrieben und ihnen gesagt, dass sie vorbeikommen sollen, um sich einen Lautsprecher anzuhören. Genau das habe ich dieses Mal getan.

Warum ist der Syng Cell Alpha so besonders?

Syng sagt, dass der Cell Alpha Lautsprecher der erste triphonische Lautsprecher der Welt ist. Dieser Begriff umfasst Software- und Hardware-Fortschritte, aber praktisch gesehen bedeutet er, dass der Lautsprecher Audio in drei Richtungen um seine Kugelform herum abstrahlt. Er verfügt über forciert ausbalancierte Subwoofer an der Ober- und Unterseite, die tiefe Frequenzen erzeugen, die man nicht nur hören, sondern auch fühlen kann. Das Ziel ist es, so das Unternehmen, die Grenzen zwischen Künstler und Zuhörer zu verwischen und die menschliche Beziehung zum Klang zu verändern.

Spoiler-Alarm: Hier kann man getrost die Fahne “Mission erfüllt! Ich habe Instrumente gehört wie nie zuvor. Insbesondere die Materialien der Instrumente, wie das Holz der Trommel, waren deutlicher als je zuvor. Anstatt nur die Trommeln zu hören, war der Klang lebendig genug, um visuelle Bilder davon zu erzeugen, wie die Trommeln im Aufnahmeraum konfiguriert waren und vielleicht sogar, aus welchem Holz sie gefertigt waren. Zuvor,. Dies ist eine kurze Zusammenfassung.

Share.

Leave A Reply