Wir müssen Big Tech aus dem Metaverse werfen

0

Die globale Pandemie hat uns alle nach drinnen und weiter ins Internet gedrängt.Wir arbeiten, lernen, leben und spielen in virtuellen Räumen und digitalen Communities.Wir verbringen Zeit mit Freunden über einen Bildschirm und einen Zoom-Filter und erkunden fiktive und antike Welten auf Gaming- oder E-Learning-Plattformen.Videospielwelten sind zu viel mehr als nur Spiel geworden. Spieler hängen in Lobbys herum und investieren Milliarden in die neuesten Skins und Avatar-Mods oder genießen Konzerte in der virtuellen Realität.Kryptowährungsgestützte digitale Kunstwerke – wie BEEPLEs rekordverdächtige Everydays: the First 5000 Days – erlebten einen plötzlichen Boom und brachen in den Mainstream ein.Wir marschieren auf das zu, was der Autor Neal Stephenson „das Metaverse“ nannte: eine globale, vernetzte Galaxie aus virtuellen Welten, Avataren, Online-Communities und Mixed Reality.Stephenson konzipierte das Metaverse erstmals 1992 in seinem Roman Snow Crash, der heute weithin als Science-Fiction-Klassiker gilt.Dieses Konzept verlässt immer mehr das Reich der Science-Fiction und tritt in unsere aktuelle Realität ein.

www.wired.co.uk

Share.

Leave A Reply