Ausgebranntes Autowrack, das nach einem Brand, der die M6 geschlossen hat, zurückgelassen wurde

0

Ein dramatischer Autobrand führte zur Sperrung eines Abschnitts der M6, als die Feuerwehr zum Tatort eilte.

Der Wagen ging am Fahrbahnrand zwischen der Ausfahrt 19 der Autobahn nach Knutsford und der Ausfahrt 18 nach Middlewich/Holmes Chapel in Flammen auf.

Der Brand brach heute Morgen gegen 9.30 Uhr aus, als Rettungskräfte in die Gegend gerufen wurden.

Zwei Fahrspuren der Autobahn wurden gesperrt, während die Autobahnbeamten sich um die Folgen des Vorfalls kümmerten.

Sie wurden seitdem wiedereröffnet, aber es bleiben lange Verzögerungen in der Region mit Fahrzeiten von etwa einer halben Stunde.

Ein von der North West Motorway Police geteiltes Foto zeigt die ausgebrannte Hülle des Autos, das nach dem Brand zurückgelassen wurde.

Ein Polizeisprecher sagte: "Der Fahrer ist zum Glück in Ordnung und überhaupt nicht verletzt, was eine gute Nachricht ist. Die Bergung wird arrangiert."

Die Verkehrsüberwachungsstelle INRIX sagte: „Lange Verzögerungen aufgrund eines früheren Autobrands auf der M6 in Richtung Süden zwischen J19 A556 (Knutsford) und J18 A54 Middlewich Road (Middlewich / Holmes Chapel).

"Die Fahrzeit beträgt etwa 35 Minuten. Alle Fahrspuren wurden wieder freigegeben. Die Fahrspuren eins und zwei (von vier) waren bis etwa 11.10 Uhr gesperrt."

Share.

Leave A Reply