Robin Olsen hofft nach Carlo Ancelottis Schock-Ausstieg aus Everton Ever

0

Robin Olsen hofft immer noch, seinen Wechsel zu Everton trotz des plötzlichen Abgangs von Carlo Ancelotti zu einem dauerhaften Wechsel zu machen.

Olsen wechselte am Stichtag im Oktober als Leihgabe vom AS Rom zu den Blues und Ancelotti sprach bald davon, den Torhüter langfristig zu verpflichten.

Der Italiener hatte zunächst gehofft, im Januar-Transferfenster einen Deal abzuschließen, stellte die Pläne jedoch bis zum Sommer zurück.

Doch der Schock-Ausstieg von Ancelotti am Dienstag scheint alle Transferpläne in die Luft gejagt zu haben.

Olsens Vertrag mit Everton endet offiziell am 30. Juni und der Verein hat heute bestätigt, dass er in der jetzigen Form zur Roma zurückkehren wird.

Ungefähr zur gleichen Zeit, als Everton seine Veröffentlichungen und seine Liste bestätigte, tauchten Zitate von Olsen auf, wobei der Stopper darauf bestand, dass er sich nicht auf seine Vereinszukunft konzentrierte, sondern stattdessen auf die Vorbereitungen für die Europameisterschaft mit Schweden.

Dem ECHO wurde jedoch mitgeteilt, dass der 31-Jährige immer noch hofft, in der nächsten Saison als festes Mitglied des Kaders zu Everton zurückzukehren.

Share.

Leave A Reply