Kunst und Liebe: Modersohn-Becker Ausstellung in Lindau beginnt – Top News

0

Ihre Schaffenszeit war begrenzt, umso größer war ihr Talent.

Zu Lebzeiten entdeckte fast nur Otto Modersohn diese einzigartige Begabung.

Er war bereits etablierter Landschaftsmaler und Hauptvertreter der Worpsweder Künstlerkolonie als das Paar 1901 heiratete.

In Lindau sind 50 Werke der Modersohns zu sehen.

Besonders stolz ist Kuratorin Sylvia Wölfle auf Klassiker von Paula, wie Stilleben mit Goldfischglas, Mädchen mit Gelbem Kranz im Haar und Mädchenbildnis mit Gespreizter Hand vor der Brust.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Paula wurde Wölfle zufolge in ihrer Kunst von der Malerei der Renaissance, der altdeutschen Malerei und den modernen französischen Künstlern beeinflusst.

Die Bilder des Künstlerpaars Paula Modersohn-Becker und Otto Modersohn sind ab dem 15.

Mai im Kunstmuseum Lindau zu sehen.

Paula war äußerst talentiert, Otto war einer der wenigen, der das erkannte.

Die Liebesgeschichte der beiden endete tragisch.

Es geht um Liebe und Kunst im Lindauer Kunstmuseum.

Eine Ausstellung, die emotional berührt.

Zwei Künstler, die sich liebten, leider nur sechs Jahre lang vereint, denn dann starb Paula Modersohn-Becker, kurz nach der Geburt ihrer lang ersehnten Tochter.

Alexander Warmbrunn, Kulturamtsleiter der Stadt Lindau bezeichnet Paula Modersohn-Becker als große Leuchtgestalt der Kunstgeschichte.

Besonders beliebt sind die Bilder der Künstlerin laut Warmbrunn auch, weil sie nur 31 Jahre alt geworden ist und es deshalb nicht so viele Arbeiten von ihr gibt.

Das Lindauer Kunstmuseum setzt mit der Modersohn-Becker-Ausstellung seine Reihe zu Künstlern der Moderne mit bisher rund 600.

000 Besuchern konsequent fort.

Paula Modersohn-Becker lebte von 1876 bis 1907, Otto Modersohn von 1865 bis 1943.

Die Werke der beiden sind vom 15.

Mai bis zum 27.

September auf der Lindauer Insel zu betrachten.

Eine Verlängerung der Ausstellung ist schon jetzt ausgeschlossen.

Kaum einer erkannte das Talent von Paula Modersohn-Becker

Modersohn-Becker-Ausstellung wird nicht verlängert

Die Bilder des Künstlerpaars Paula Modersohn-Becker und Otto Modersohn sind ab dem 15.

Mai im Kunstmuseum Lindau zu sehen.

Paula war äußerst talentiert, Otto war einer der wenigen, der das erkannte.

Die Liebesgeschichte der beiden endete tragisch.

Kunst und Liebe: Modersohn-Becker Ausstellung in Lindau beginnt

Share.

Leave A Reply