Ronan Keating würdigt den verstorbenen Boyzone-Bandkollegen Stephen Gately anlässlich seines 11. Todestages

0

RONAN Keating würdigte Stephen Gately zum elfjährigen Jahrestag seines tragischen Todes im Alter von 33 Jahren.

Der Boyzone-Sänger, 43, sagte, er vermisse seinen ehemaligen Bandkollegen nach über einem Jahrzehnt immer noch und “es ist immer noch so schwer wie immer, dich nicht in unserem ganzen Leben zu haben”.

Er teilte ein Rückfallbild von sich mit Stephen auf dem Höhepunkt von Boyzones Ruhm und teilte mit: “Dies waren wir, wie ich mich erinnere und immer möchte.

“11 Jahre sind vergangen und es ist immer noch so schwer wie immer, dich nicht in unserem ganzen Leben zu haben.

“Vermisse dich Bruder. Vermisse dein Lachen vermisse deinen Sinn für Humor.

“Vermisse deine Strops vermisse deine High Kicks vermisse die Knochen von dir.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

“Ich weiß, dass du immer noch Strohkugeln lächelst. Gott segne #BeliveinME.”

Ronan, Keith Duffy, Shane Lynch und Mikey Graham eröffneten zuvor ihre letzte Nacht mit Stephen, was sie beschlossen, als seine Mutter mit gebrochenem Herzen erwähnte, dass er nie gern allein war.

Infolgedessen hielten die vier Sterne eine Nachtwache in der römisch-katholischen Kirche St. Laurence O’Toole ab, damit er keinen Moment allein war.

Sie brachten Schlafsäcke in die Kirche und schliefen neben seinem Sarg. Ronan erzählte Sky News später, dass es eine “schöne, erstaunliche Erfahrung” war.

Er fügte hinzu: “Wir vier beschlossen, am Freitagabend bei ihm in der Kirche zu bleiben.

“Wir sind alle so glücklich, dass wir es geschafft haben. Es war unsere letzte gemeinsame Nacht als Fünfer, unsere letzte richtige Nacht zusammen.

“Wir haben geweint und gelacht und wir konnten hören, wie er uns Witze erzählte und wir konnten hören, wie er antwortete.

“Wir haben nicht viel geschlafen, ein bisschen, aber darum ging es nicht, es ging nur darum, Zeit mit Steo zu verbringen, und wir kannten Steo gut; er mochte die Dunkelheit nicht, er war nicht gern dabei sein eigenes.

“Ja, wir hatten eine schöne Zeit, wir fünf. Wir haben geröstet und etwas getrunken und es war unsere Art, uns zu verabschieden, es war unsere Art, damit umzugehen.”

Ronan und Co. Am Tag der Zeremonie kamen sie um 6 Uhr morgens aus der Kirche, wo sie ihren Schlafsäcken wartenden Fans gaben, die angereist waren, um ihren Respekt zu erweisen.

Stephen starb tragischerweise in den frühen Morgenstunden des 10. Oktober 2009 in seinem Ferienhaus in Port D’Andratx auf Mallorca.

Sein Körper wurde von seinem Ehemann Andrew Cowles entdeckt, den er 2003 geheiratet hatte, und die Boyzone-Jungs flogen nach Mallorca, um ihn nach Hause zu bringen.

Später wurde festgestellt, dass Stephen an einem Lungenödem (Flüssigkeit in der Lunge) infolge eines nicht diagnostizierten angeborenen Herzfehlers gestorben war.

Share.

Leave A Reply