Warum der Deutschrap anfällig für Verschwörungsmythen scheint – Top News

0

Im Mainstream am stärksten diskutiert wurden jedoch die zahlreichen antisemitischen Verschwörungs-Legenden über eine weltweit agierende jüdische Finanz-Elite.

Seit über 150 Jahren ganz vorne dabei als Sündenbock: die Rothschild-Familie.

In Verruf geraten für ihre Texte sind Rap-Stars wie Azzi Memo, der erwähnte Haftbefehl und am kontroversesten der Musiker Kollegah, dessen Anklänge an antisemitische Rhetorik letztlich dazu geführt haben, dass der Musikpreis ECHO abgeschafft wurde.

Aktuelle Debatten, neue Filme und Ausstellungen, aufregende Musik und Vorführungen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

.

.

In unserem kulturWelt-Podcast sprechen wir täglich über das, was die Welt der Kultur bewegt.

Hier abonnieren!

Immer mehr Deutschrap-Stars zeigen sich – coronabedingt noch mehr als sonst – anfällig für allerlei Verschwörungserzählungen.

Der Hang zu verschwörerischen Märchen hat tatsächlich aber eine längere Tradition im deutschen Rap.

Verschwörung? Die sehen viele deutsche Rapper gerade überall! Es gibt da den Essener Rapper PA Sports, der daran zweifelt, dass die alten Ägypter die Pyramiden erbaut haben.

Oder Musiker wie Kianush, Hanybal oder Fler, die – ja wirklich – sich fragen, ob die Erde nun wirklich eine Kugel ist.

Ein weiteres beliebtes Motiv in Deutschrap-Texten: der Glaube, dass der Terror-Anschlag vom 11.

September 2001 doch ein Inside-Job gewesen sein müsse.

Dazu gibt es fragwürdige Texte von Veysel oder von Capital Bra, dem Musiker mit den meisten Nummer-Eins-Hits in Deutschland.

Der ebenfalls sehr erfolgreiche Rapper Olexesh (er hatte 2018 einen Nummer-Eins-Hit) verkündet, dass die Kondensstreifen am Himmel eigentlich Giftwolken seien.

Die Theorie der sogenannten “Chemtrails” hat auch der Offenbacher Rapper Haftbefehl in seinen Songs aufgegriffen.

Die BR KulturBühne – ein Platz für Konzerte, für Auseinandersetzungen und – manchmal auch für großes Vergnügen.

In Zeiten von Corona bekommen Sie hier Konzerte, Lesungen, Theaterstücke, Filme, Gespräche, Kabarett, Performances, direkt nach Hause geliefert.

Zur BR KulturBühne geht’s hier!

Es gibt auf der anderen Seite auch viele Rapper*innen, die sich vermehrt gegen solche Verschwörungsideen stark machen, wie die Musiker*innen Nura, Fatoni, Chefket oder Edgar Wasser.

Dennoch: Die deutsche Hip-Hop-Szene scheint für solche Sagen besonders anfällig und ist sich ihrer Verantwortung oft nicht bewusst.

Aus der Mottenkiste der Verschwörung: Rothschild

Ursachen für Verschwörungen im Deutschrap

Sie (miss)verstehen sich als kritische Systemgegner

Der Unterschied zwischen Spinnern und Unterdrückten schwindet

Vor wenigen Tagen, erklärte nun auch der Rapper und ehemalige Castingshow-Juror Sido in einem Interview bei “Ali Therapiert”, dass er davon überzeigt sei, dass die “großen Medien unterwandert” seien und “alle irgendeinem reichen Typen” gehören, der nur publiziere, was ihm genehm sei.

Neben dem Vorwurf der gelenkten Presse, spricht auch er von dem einflussreichen Rothschild-Clan, der überall seine Finger im Spiel habe.

Der wichtigste Punkt ist wohl aber, dass der Hip-Hop als Musik unterdrückter Gesellschaftsgruppen verstanden wird – und deswegen für Missbrauch anfällig ist.

Man möchte Herrschaftskritik üben und Schuldige benennen.

Doch die gute Absicht, soziale Missstände ansprechen zu wollen, führt genau ins Gegenteil, erläutert Zina Luckow: “Deutschrap-Texte prangern oft gesellschaftliche Missstände an und das ist auch gut so.

Berechtigte Kritik an sozialen Missständen kann sich aber gegen die Falschen richten.

Man könnte fragen, warum die Geflüchteten nicht evakuiert werden oder warum das Pflegepersonal nicht mehr Geld bekommt.

Aber auf diesen Demos passiert das Gegenteil.

” Es sei also gar keine Kritik an den sozialen Missständen, obwohl sich die Anhänger dieser Theorien selbst als kritische Systemgegner sähen, sondern “zutiefst nicht emanzipativ”, so Luckow.

Immer mehr Deutschrap-Stars zeigen sich – coronabedingt noch mehr als sonst – anfällig für allerlei Verschwörungserzählungen.

Der Hang zu verschwörerischen Märchen hat tatsächlich aber eine längere Tradition im deutschen Rap.

Die Gründe dafür sind vielfältig.

Der Deutschrap ist vornehmlich eine Männer-Domäne und Männer sind mehreren Studien zufolge besonders anfällig für Verschwörungs-Mythen.

Das könnte auch mit bestimmten Männlichkeitsbildern zusammenhängen, wie die Hip-Hop-Journalistin Zina Luckow feststellt: “Es gibt im Deutschrap sicherlich auch Männer, die sich selbst inszenieren und das mit solchen Verschwörungsmythen tun.

Einem solchen Mythos anzuhängen bedeutet für sie, einer vermeintlichen Elite anzugehören und über Wissen zu verfügen, das andere nicht haben.

Das entspricht einem narzisstischen Männlichkeitsideal, das durchaus im Deutschrap vertreten ist.

” Männer schmücken sich allgemein also oft mit vermeintlich exklusivem Wissen, und Männer im Deutschrap seien da keine Ausnahme.

Ein zweiter wichtiger Punkt sind hier auch Vorbilder aus den Vereinigten Staaten wie Jay-Z oder der bereits verstorbenen 2Pac, die es nicht besser vormachen.

Auch in ihren Texten, Musikvideos oder Album-Covers geht es oft um übermächtige reiche Illuminaten oder Bankiersfamilien, die die Welt steuern, wie etwa die Rockefellers.

Bevor sich die Stars der Rap-Szene dem eigentlich wichtigen Kampf der Gesellschaftskritik widmen, sollten sie nochmal Hausaufgaben und Quellen recherchieren.

Denn nur gegen etwas sein reicht eben nicht, man muss auch erklären und nachweisen können, warum.

Sonst gibt es keinen Unterschied zwischen Spinnern und Unterdrückten, zwischen Verschwörungstheorien und berechtigter Kritik.

Die Musikjournalistin ist überzeugt, dass eine freie Gesellschaft vernünftig ist und nicht irrational.

Diese Pseudo-Systemkritik sei ein häufiges Motiv, das in den Texten vorkomme.

“Vermutlich sind deswegen so viele aus dem Deutschrap-Milieu gerade dafür so anfällig.

Sie glauben, sie seien kritisch gegen das System, dabei passiert genau das Gegenteil, weil oft Verschwörungsmythen einfach unreflektiert nachgelabert werden”, sagt Journalistin Zina Luckow.

Warum der Deutschrap anfällig für Verschwörungsmythen scheint

Share.

Leave A Reply